Letztes Ziel Berlin

BVB-Profis müssen "Champions" sein

SID
Freitag, 15.04.2016 | 09:35 Uhr
Der BVB hat nach dem Aus wohl nur noch Chancen im DFB-Pokal
© getty
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Borussia Dortmund will es nach dem unglaublichen Aus beim FC Liverpool in der Europa League zumindest noch ins DFB-Pokal-Finale schaffen. "Spätestens zum Termin am Mittwoch müssen wir die Enttäuschung in Energie und Trotz umwandeln, damit wir das nächste große Ziel erreichen", forderte Thomas Tuchel.

Am Mittwochabend tritt der BVB zum Pokal-Halbfinale bei Hertha BSC an. Von der magischen Nacht an der Anfield Road mit ganz bitterem Ende wollen sich die Dortmunder nicht aus der Bahn werfen lassen.

"Uns mit negativen Szenarien zu beschäftigen wäre das Schlimmste, was wir tun können. Jetzt geht es erst mal darum, es wegzustecken. Das ist für uns alle, uns im Trainerteam eingeschlossen, eine Zeit, in der wir uns neu kennenlernen", sagte Tuchel. "Das war ein Meilenstein, den wir nicht gepackt haben."

Eine Erklärung für die vier Gegentore in der zweiten Halbzeit und den sensationellen Spielverlauf konnte niemand aus dem BVB-Tross liefern. 2:0 und 3:1 hatten die Gäste nach dem 1:1 im Hinspiel geführt.

"Fragt mich nicht so einen Scheiß!"

"Ich habe nie gedacht, dass wir dieses Spiel noch verlieren können. Eine Erklärung würde bedeuten, dass etwas Logisches passiert ist. Etwas Taktisches. Aber so war es nicht", sagte Tuchel. "Wir wollten gewinnen wie Champions, nun müssen wir wenigstens verlieren wie Champions - und aufstehen. Wir brauchen weder Mitleid noch Schulterklopfen."

Klopp konnte kaum fassen, was in magischen 45 Minuten geschehen war. "So etwas passiert selten, aber wenn, ist es umso unglaublicher", sagte er. Nur auf die Frage nach einem möglichen Champions-League-Einzug als Europa-League-Sieger reagierte er patzig: "Fragt mich nicht so einen Scheiß!"

Borussia Dortmund im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung