"Traumspiele" gegen Liverpool

SID
Mittwoch, 17.02.2016 | 12:16 Uhr
Der FC Augsburg steht vor dem eigenen ''Spiel des Jahres''
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der FC Augsburg fiebert dem Duell mit Jürgen Klopp entgegen. Die Erfolgsstory der Schwaben ist inzwischen sogar bei Englands Premier David Cameron angekommen.

Von wegen "in Europa kennt uns keine Sau": Der FC Augsburg ist vor dem größten Spiel seiner Vereinsgeschichte gegen den FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp sogar Gesprächsthema in allerhöchsten politischen Kreisen.

So erkundigte sich zuletzt Englands Premier David Cameron bei der CSU-Klausur in Wildbad Kreuth über den FCA. Bundeskanzlerin Angela Merkel sorgte höchstpersönlich für Aufklärung. Es handle sich um eine "amazing story", teilte sie Cameron stolz mit.

Es ist in der Tat eine "wunderbare Geschichte", die die Augsburger um Trainer Markus Weinzierl und Manager Stefan Reuter geschrieben haben. Am Donnerstag (21.05 Uhr im LIVETICKER) soll die Krönung gegen die Reds folgen. "Das sind für den FCA absolute Traumspiele", betonte Reuter, schlicht "eine Sensation". Liverpool sei "für alle das Highlight der Vereinsgeschichte", fügte Weinzierl mit Pathos an.

Dass beim englischen Traditionsklub auch noch Kult-Coach Klopp auf der Bank sitzt, macht die beiden K.o.-Duelle in der "besten Europa League aller Zeiten" (Weinzierl) am Donnerstag und eine Woche später (25. Februar) an der legendären Anfield Road noch interessanter. "Das bringt uns eine noch größere Bühne", meinte Weinzierl bei Sport1.

Schon seit der Auslosung im Dezember elektrisiert das Spiel Verein und Fans. Nach knapp einer Stunde waren alle Tickets vergriffen. Für 90 Minuten ist der graue Bundesliga-Alltag und der bevorstehende Abstiegskampf bei Hannover 96 (21. Februar) Nebensache.

''Klopp unterschätzt uns nicht''

"Das ist die Kür, die wir mit 100 Prozent angehen werden", versprach Weinzierl. Man wolle die Partie "genießen", sagte Kapitän Paul Verhaegh: "Wir sind klarer Außenseiter, wollen aber für eine Überraschung sorgen."

Dies will der frühere Dortmunder Klopp bei seiner erstmaligen Rückkehr nach Deutschland seit dem Wechsel im vergangenen Oktober unbedingt verhindern. Die Europa League sei für die Reds "total wichtig", sagte er. Der 48-Jährige geht mit "angemessenem Respekt" in die Spiele. Der FCA habe "große Qualität und eine tolle Entwicklung genommen".

Eine all zu besondere Sache will Klopp aus dem Spiel nicht machen. "Ich würde gerne ja sagen, um das zu befeuern", meinte er: "Aber ich habe bei der Auslosung nicht gedacht: Bitte ein deutscher Klub. Ich war ja gerade erst vier Monate weg. Ich freue mich, nach Deutschland zu kommen, aber das ist Arbeit. Und es ist nicht so, dass ich darauf gewartet hätte."

Immerhin kennt Klopp den FCA besser als die meisten Trainer auf der Insel. "Ohne Klopp hätte man sich in Liverpool vielleicht gefragt, wo Augsburg überhaupt liegt. Klopp wird Liverpool sagen, dass von Augsburg höchste Gefahr ausgeht", sagte Sky-Experte Franz Beckenbauer.

Duell David gegen Goliath

Weinzierl, der auf seinen verletzten Schlüsselspieler Daniel Baier verzichten muss, wäre es "lieber gewesen, wenn ein englischer oder internationaler Trainer am Werk wäre, der uns nicht kennt". Klopp werde seinen FCA "sicherlich nicht unterschätzen, weil er weiß, dass wir zwar ein kleiner Verein sind, aber auch Qualität haben".

Für Weinzierl ist es dennoch ein Duell David gegen Goliath: Hier der "kleine aufstrebende Verein", dort der "große Traditionsklub mit seinen riesigen wirtschaftlichen Möglichkeiten. Aber es ist im Fußball möglich, in zweimal 90 Minuten Sensationen zu schaffen."

Alles zum FC Augsburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung