Fussball

Hannover handelt Titelprämie für EL aus

SID
Martin Kind will sich nicht nach jeder Runde aufs neue um Prämien kümmern
© Getty

Hannover 96 hat sich für den weiteren Verlauf der Europa League offenbar noch Großes vorgenommen. Die Mannschaft handelte mit Klubchef Martin Kind bereits die Prämien bis zum Finale am 9. Mai in Bukarest aus.

"Ich hatte keine Lust, mich damit nach jeder Runde neu auseinanderzusetzen", sagte Kind im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dapd.

Am Donnerstagabend hatten die Niedersachsen das Zwischenrunden-Hinspiel gegen den 13-maligen belgischen Meister FC Brügge 2:1 (0:0) gewonnen.

Kind geht von Weiterkommen aus

Kind glaubt trotz der gefährlichen Ausgangsposition sicher an ein Weiterkommen der Niedersachsen im Rückspiel am kommenden Donnerstag.

"Das wird eine spannende Herausforderung. Aber ich bin davon überzeugt, dass wir das Achtelfinale erreichen. Vielleicht kommen wir ja in der Europa League weiter, als viele denken", sagte der 67-Jährige.

Der Kader von Hannover 96 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung