Europa League: Roundup Zwischenrunde - Hinspiele

Manchester-Duo siegt - Klose fast raus

Von SPOX
Donnerstag, 16.02.2012 | 23:05 Uhr
ManCitys Mario Balotelli war am Treffer zum 1:1 in Porto maßgeblich beteiligt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Manchester City und Manchester United finden sich gut in der Europa League ein. Beide Klubs gewannen auswärts, für Sir Alex Ferguson war es sogar ein historischer Sieg. Dank eines Hammertores von Mehmet Topal gewann der FC Valencia bei Stoke City. Vor dem Aus steht dagegen Miroslav Klose mit Lazio Rom, das trotz eines Treffers des Deutschen noch deutlich verlor.

Ajax Amsterdam - Manchester United 0:2 (0:2)

Tore: 0:1 Young (59.), 0:2 Hernandez (85.)

Dank eines gut aufgelegten Ashley Young gewann United in Amsterdam souverän. Für Sir Alex Ferguson war es übrigens der erste Sieg als ManUnited-Trainer in der Europa League. Vorher gab's vier Remis in der alten Version UEFA-Cup.

Der Spielverlauf ist schnell erzählt: United, das mit Nani, Jones und Young einige Rückkehrer begrüßen konnte, spielte zielstrebig, aber ohne großen Glanz. Ajax war bemüht, aber die Offensivbemühungen waren dann doch zu durchsichtig.

Gefährlich wurde es eigentlich nur, als Wunderkind Christian Eriksen David de Gea mehrmals aus der Ferne prüfte. Doch der spanische Schlussmann ließ keine Zweifel aufkommen. Dennoch war Eriksens Vorstellung abermals ein Empfehlungsschreiben für höhere Aufgaben.

Für ManUnited wurde es nur in der Schlussminute brenzlig, als Rio Ferdinand Miralem Sulejmani im Strafraum legte. Schiedsrichter Gianluca Rocchi pfiff keinen Elfmeter.

Vor der Begegnung ist es in der Innenstadt zu Ausschreitungen gekommen. Mittwochnacht hatte die Polizei 76 Ajax-Fans festgenommen. Sie wurden über Nacht inhaftiert und mussten Geldstrafen in Höhe von bis zu 600 Euro bezahlen.

 

Lazio Rom - Atletico Madrid 1:3 (1:2)

Tore: 1:0 Klose (19.), 1:1 Adrian (25.), 1:2 und 1:3 Falcao (37., 63.)

Das sieht nicht gut aus für Miroslav Klose. Trotz eines Treffers der Nationalstürmers stehen die Zeichen für Lazio auf vorzeitiges Aus. Radamel Falcao, der im Vorjahr mit Porto die Europa League gewann, stahl Klose die Show. Der Kolumbianer traf doppelt: erst nach einer tollen Vorarbeit von Diego in der 37. Minute, dann nach einer Flanke von Adrian (63.), der schon in der 25. Minute den Ausgleich markierte - wiederum nach Vorarbeit von Falcao.

Für Lazio eine bittere Niederlage, zumal die Römer zuhause richtig stark begonnen hatten und mit Matuzalem und Klose gute Chancen erspielten. Kloses Führungstreffer resultierte aus einem Abpraller von Atletico-Torhüter Thibaut Cortois nach einem Weitschuss von Antonio Candreva.

Am Ende musste sich Lazio ein heftiges Pfeiffkonzert gefallen lassen.

FC Porto - Manchester City 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Varela (27.), 1:1 Pereira (55., Eigentor), 1:2 Agüero (85.)

Der Vorjahres-Sieger der Europa League legte im Estadio do Drago richtig gut los, lies den Ball schnell laufen und drängte Manchester City in die Defensive. Das größte Problemkind der Engläner war der stürmische Porto-Außenvertiediger Alvaro Pereira, der konsequent aufrückte und gute Hereingaben lieferte.

Der Führungstreffer fiel aber ohne die Beteiligung des Uruguayers. Hulk war es, der für seinen Sturmpartner Varela auflegte und dieser aus kurzer Distanz einnetzte (27.).

Wie sollte City, das die letzten sechs Auswärtsspiele verlor, wenn es in Rückstand geriet, reagieren? Gut! Denn City wusste sich spielerisch zu befreien, lies den Ball gut laufen, aber vorne mangelte es an der Durchschlagskraft.

Nach der Pause erhöhten die Gäste etwas mehr das Tempo, aber der Ausgleichstreffer war sicher nicht so geplant: Eine Flanke aus dem Halbfeld war auf dem Weg zum Torwart Hilton - nur Alvaro Pereira sah den Torhüter nicht kommen und köpfte den Ball - unter dem Druck von Mario Balotelli - ins eigene Tor.

Porto öffnete dann etwas, ging mehr Risiko, um nicht mit einem Remis nach England fahren zu müssen. City nutzte die Chance, fuhr fünf Minuten vor Schluss einen Paradekonter: Der frisch vom Afrika Cup zurückgekehrte Yaya Toure legte für Agüero auf, der das 2:1 markierte.

Es war insgesamt ein ansehnliches Spiel zweier Mannschaften, die spielerisch ihr Glück suchten. Das Ergebnis wird aber nur ManCity freuen.

 

Stoke City - FC Valencia 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Topal (36.)

Da machte es Booooom! Weil ihm offenbar das fruchtlose Klein-Klein-Spiel seiner Kollegen nicht schmeckte, versuchte es Mehmet Topal nach 36 Minuten im Britannia Stadium mit Gewalt. Aus gut 30 Metern donnerte der türkische Nationalspieler die Kugel mit rechts in den Winkel. Traumtor!

Für Topal, der vor zwei Wochen im Ligaspiel gegen Racing Santander sein Bewusstsein verlor, als er mit Pape Diop zusammenstieß, war es ein besonderes Comeback. Für Valencia dagegen das Signal, sich zurückzuziehen und Stoke das Feld zu überlassen.

Die Gastgeber waren bemüht, gewohnt kampfstark, aber auch erwartungsgemäß limitiert in der Kreativität im Offensivspiel. So blieb es beim 0:1, das Valencia das Tor fürs Achtelfnale weit geöffnet hat.

 

Viktoria Pilsen - FC Schalke 04 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Darida (22.), 1:1 Huntelaar (75.)

ANALYSE Huntelaar rettet Schalke

 

Hannover 96 - FC Brügge 2:1 (0:0)

Tore: 0:1 Lestienne (51.), 1:1 Sobiech (73.), 2:1 Schlaudraff (80., Elfmeter)

Analyse Hannover dreht Spiel gegen Daum

 

Trabzonspor - PSV Eindhoven 1:2 (1:2)

Tore: 0:1 Matavz (6.), 0:2 Toivonen (11.), 1:2 Olcan (33.)

 

Lokomotiv Moskau - Athletic Bilbao 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Munian (35.) 1:1 Gulaschkow (61., Elfmeter), 2:1 Caicedo (71.)

 

RB Salzburg - Metalist Charkiw 0:4 (0:3)

Tore: 0:1 Taison (1.), 0:2 und 0:3 Cristaldo (37., 41.), 0:4 Devic (90.)

 

AZ Alkmaar - RSC Anderlecht 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Maher (35.)

 

Legia Warschau - Sporting Lissabon 2:2 (1:0)

Tore: 1:0 Wawrzyniak (37.), 1:1 Carrico (60.), 2:1 Gol (79.), 2:2 Santos (88.)

 

Steaua Bukarest - FC Twente 0:1 (0:0)

Tore: 0:1 John (53.)

 

Wisla Krakau - Standard Lüttich 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Gohl Bi Cyriac (28., Elfmeter)

Rote Karte: Czekaj (26., Krakau)

 

Udinese Calcio - PAOK Saloniki 0:0


Europa League: Alle Spiele im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung