Gelbes U-Boot gegen die portugiesische Armada

SID
Mittwoch, 27.04.2011 | 13:37 Uhr
Erzielte in dieser Europa League-Saison schon zehn Tore für Villareal: Giuseppe Rossi
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Einer gegen alle: Im Halbfinale der Europa League kämpft der FC Villarreal gegen die portugiesische Armada um den Einzug ins Finale. Doch in der Runde der letzten Vier will der FC Porto das Gelbe U-Boot versenken.

Mit dem "blauen Torpedo" gegen das Gelbe U-Boot: Im Halbfinale der Europa League tritt der spanische Erstligist FC Villarreal am Donnerstag (20.50 Uhr im LIVE-TICKER) nicht nur gegen Portugals frisch gebackenen Meister FC Porto an.

Villareal ist in der Runde der letzten Vier der einzige nicht-portugiesische Vertreter. Denn im zweiten Halbfinale stehen sich Portugals Rekordmeister Benfica Lissabon und der Tabellendritte Sporting Braga gegenüber.

Um Leverkusen-Bezwinger Villarreal zu versenken und ein rein portugiesisches Finale am 18. Mai in Dublin perfekt zu machen, startete der FC Porto auf seiner Klub-Homepage die "Operation blauer Torpedo".

Doch die Spanier gehen vor dem iberischen Bruderduell im Estadio do Dragao in Porto keineswegs auf Tauchstation.

Porto ist der Favorit

"Uns interessiert es nicht, wer Favorit ist - auch wenn ich glaube, dass es Porto ist. Aber das beeinflusst uns kein Stück", sagte Villarreals Mittelfeldspieler Bruno Soriano. "Es wird kompliziert, das Finale zu erreichen, weil Porto eine sehr gute Mannschaft ist. Aber wir haben alle Möglichkeiten, wenn wir unsere Sache gut machen."

Beide Seiten vertrauen auf ihre Offensivstärke und ihre jeweiligen Top-Torjäger. Villarreals Giuseppe Rossi erzielte im bisherigen Wettbewerb bereits zehn Treffer, Portos Falcao bringt es auf elf. Wie offensivstark beide Teams sind, stellten sie zuletzt im Viertelfinale unter Beweis.

Porto schoss Spartak Moskau nach Hin- und Rückspiel mit 10:3 ab, Villarreal ließ Twente Enschede beim 5:1 und 3:1 keine Chance. "Das wird ein ganz hartes Spiel, aber ich denke, es wird sehr interessant für die Fans, denn beide Mannschaften lieben es, guten Fußball zu spielen", sagte Portos Stürmer Cristian Rodriguez vor dem Halbfinal-Duell.

"Villarreal wird für den schönen Fußball und die vielen Tore gelobt, aber wir erledigen auch die Drecksarbeit", sagte auch Rossi. "Porto hat eine sehr starke Mannschaft, sie haben enormes Potenzial. Wir müssen extrem vorsichtig sein."

Im dritten Anlauf endlich ins Finale

Zweimal stand Villarreal bereits im Halbfinale eines europäischen Wettbewerbs. 2004 ging der aktuelle Tabellenvierte der Primera Division im UEFA-Pokal gegen den Ligakonkurrenten und späteren Cup-Gewinner FC Valencia unter. Zwei Jahre später schieden die Spanier in der Champions League gegen den FC Arsenal aus.

"Wir haben so hart gearbeitet, um dieses Jahr ins Endspiel zu kommen. Villarreal hat es einfach verdient, weil wir schon seit langer Zeit versuchen, einen Europapokal zu gewinnen", sagte Soriano, "es wäre unglaublich, wenn es uns dieses Jahr endlich gelingen würde."

Erstes portugiesisches Duell

Während Porto zuletzt überlegen den 25. Meistertitel einfuhr und sich auch im Pokal-Halbfinale gegen Rekordmeister Benfica Lissabon durchsetzte, musste Villarreal am Wochenende allerdings einen 2:3-Dämpfer beim FC Sevilla einstecken.

Im zweiten Halbfinale kommt es derweil zwischen den Champions-League-Absteigern Benfica Lissabon und Sporting Braga zu einem Novum. Noch nie gab es ein rein portugiesisches Duell in einem Europapokal.

Das Halbfinale der Europa League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung