Montag, 10.03.2008

EM-Barometer

Wieses bittere Woche

München - Am 8. Juni steigt das EM-Auftaktspiel des DFB-Teams gegen Polen. Wer darf mit, wer bleibt zuhause?

Über 30 deutsche Nationalspieler machen sich Hoffnungen und haben jeden Spieltag die Chance, sich für eine Nominierung zu empfehlen.

SPOX.com beobachtet die Kandidaten Woche für Woche ganz genau und bewertet die Leistungen. Die Torhüter:

 

Jens Lehmann

Nichts Neues von Lehmann. Die deutsche Nummer eins saß auch bei Arsenals 0:0 bei Wigan Athletic nur auf der Bank.

Manuel Almunia erledigte seine Sache gut und hielt den Kasten der Gunners sauber.

Schlechte Aussichten also für Lehmann.

 

 

 

 

Timo Hildebrand

Kassierte gegen La Coruna zum zweiten Mal in Folge zwei Treffer.

Beim ersten Gegentor gab der 28-Jährige keine gute Figur ab, beim zweiten war er dann machtlos.

Ansonsten sicher bei Flanken und mit ein, zwei guten Paraden.

 

 

 

 

 

Robert Enke

Bekam bei Hannovers 0:2-Pleite in Leverkusen relativ wenig aufs Tor.

Beim 0:1 durch Theofanis Gekas stand er einen Tick zu weit vor seinem Tor und wurde überlupft.

Beim zweiten Treffer von Barnetta ohne Chance. Ansonsten gewohnt sicher.

 

 

 

 

 

Rene Adler

Im UEFA-Cup gegen Hamburg wie auch in der Bundesliga gegen Hannover weitgehend beschäftigungslos.

Sicher bei Flanken und mit sehr gutem Stellungsspiel.

Je nach Spielsituation machte er das Bayer-Spiel schnell oder nahm Tempo raus.

 

 

 

 

Tim Wiese

Patzte im UEFA-Cup in Glasgow bei beiden Gegentreffern ganz böse.

Gegen den VfB Stuttgart dann ohne Tadel.

War zwar bei allen Gegentoren machtlos, doch ein Torwart, der in einer Partie sechs Mal hinter sich greifen muss, sieht nie gut aus.

 

 

 

 

Wer soll bei der EM im Tor stehen? Einer dieser fünf Kandidaten? Oder ein ganz anderer? Stimmen Sie rechts im Trend ab!

SPOX-EM-Barometer: Die Abwehr
SPOX-EM-Barometer: Das Mittelfeld
SPOX-EM-Barometer: Der Angriff

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.