Tränen und leichte Verletzung bei CR7

SID
Montag, 11.07.2016 | 08:00 Uhr
Cristiano Ronaldo versuchte sich im EM-Finale schlussendlich als Co-Trainer
Advertisement
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Die letzten Minuten des EM-Finals zwischen Portugal und Frankreich verbrachte Cristiano Ronaldo fuchsteufelswild in der Coaching Zone neben Fernando Santos. Am Ende durfte er feiern, dazu ist seine Verletzung ist wohl nur geringfügig.

Cristiano Ronaldo hat den Gewinn des EM-Titels als "einen der glücklichsten Momente meines Lebens" bezeichnet. Nach dem Sieg von Portugal gegen Frankreich im Finale der EURO 2016 (1:0 n.V.) erinnerte er außerdem an die EURO 2004 im eigenen Land, als die Gastgeber das Endspiel gegen Griechenland verloren hatten (0:1). "Ich habe seit 2004 dafür gebetet, dass ich noch eine Chance bekomme", sagte Ronaldo.

Der Superstar der Portugiesen hatte beim Endspiel 2004 als 19-Jähriger auf dem Platz gestanden. Diesmal musste er nach 25 Minuten mit einer Verletzung am linken Knie unter Tränen ausgewechselt werden. Danach kehrte er auf die Bank zurück und feuerte seine Mannschaftskollegen an. "Zum Glück ist alles gut für uns ausgegangen", sagte Ronaldo, "das ist ein unvergesslicher Moment."

Verstauchung des linken Knies

Er ergänzte weit nach Abpfiff: "Ich habe immer gesagt, dass ich etwas mit Portugal gewinnen will. Ich habe auf Klub-Ebene alles gewonnen, aber mit der Nationalmannschaft hat mir etwas gefehlt. Das hat sich Portugal nach vielen Jahren der Aufopferung und des fehlenden Glaubens verdient"

Seine früh erlittene Verletzung nach Foul von Dimitri Payet ist derweil wohl bald ausgestanden. Zweimal versuchte es der 31-Jährige, zweimal musste er unter starken Schmerzen aufgeben. Die spanische AS berichtet von einer Verstauchung ersten Grades im linken Kniegelenk sowie einer Innenbandüberdehnung. Ein Einsatz gegen Sevilla am 9. August im europäischen Supercup sei durchaus zu bezweifeln.

Daten und Fakten zur EM 2016

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung