Cristiano Ronaldo erzählt über das EM Finale

CR7 scherzt: "Lag mit drei Blondinen im Bett"

Von SPOX
Mittwoch, 23.11.2016 | 17:39 Uhr
Cristiano Ronaldo gewann in Frankreich seinen ersten Titel mit Portugal
Advertisement
Bundesliga
MiJetzt
Alle Highlights der englischen Woche
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Superstar Cristiano Ronaldo scheint nicht einmal ein Finale der Europameisterschaft aus der Ruhe zu bringen. Darüber hinaus spürt er bei Portugal eine besondere Verantwortung und Scherze seiner Kollegen bei Real Madrid muss er sich künftig nicht mehr anhören.

"Als ich am Finaltag aufgewacht bin, lag ich mit drei Blondinen im Bett", scherzte der 31-Jährige im Interview mit France Football, um dann aber ein wenig ernster anzufügen: "Nein, im Ernst, ich bin aufgewacht und wusste, dass das ein spezieller Tag wird und dass wir das Finale der Europameisterschaft gegen Frankreich und das sogar noch in Frankreich spielen werden."

Schlafstörungen habe er nicht gehabt, wie er weiter betonte: "Sicherlich hätte ich mitten in der Nacht aufwachen können, aber so war es nicht." Und spätestens beim Frühstück war er überzeugt, dass es mit dem heiß ersehnten EM-Titel klappen könnte, denn er habe "gemerkt, wie positiv die Atmosphäre war".

Vergangenen Freitag wurden Videoaufnahmen aus der portugiesischen Umkleidekabine direkt nach dem 1:0-Sieg über die Equipe Tricolore veröffentlicht. Im Mittelpunkt der fünfmalige Weltfußballer, der sich beim Team und vor allem bei Trainer Fernando Santos bedankte.

"Es gab Witze meiner Mitspieler"

Keine ganz neue Situation für Ronaldo, der aber doch einen bedeutenden Unterschied zwischen Verein und Nationalmannschaft ausmacht: "Natürlich rede ich auch in der Umkleidekabine von Real Madrid, aber bei Portugal hatte ich das Gefühl, eine besondere Aufgabe zu haben. Die Spieler sehen mich hier als Anführer und jemanden, der sie beschützt."

Der Gewinn der Europameisterschaft war nicht nur eine persönliche Genugtuung für CR7, auch seine Mitspieler bei den Königlichen dürften damit verstummt sein. "In der Real-Kabine musste ich mir vor der Europameisterschaft einige Sticheleien anhören. Es gab einige Witze meiner Mitspieler unter dem Motto: 'Cristiano, du wirst diesen Sommer einen langen Urlaub haben'", so Ronaldo abschließend.

Cristiano Ronaldo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung