Cristiano Ronaldo und Koke im Wortgefecht

Von SPOX
Montag, 21.11.2016 | 11:18 Uhr
Cristiano Ronaldo und Koke gerieten im Derby aneinander
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Es ging heiß her beim Derby Madrileno zwischen Real Madrid und Atletico Madrid. Cristiano Ronaldo entschied mit seinem Hattrick das Spiel, hatte allerdings auch eine unangenehme Begegnung mit Gegenspieler Koke. Dieser beleidigte den Portugiesen als "Schw***tel". Die Antwort des Real-Stars war allerdings schlagfertig.

Als die beiden Profis aneinandergerieten kam es laut Cope Radio zur homophoben Beleidigung. Doch der amtierende Europameister soll erwidert haben: "Eine Schw***tel mit viel Geld, A****loch." Ein anderer Real-Spieler hat dieses Wortgefecht dem Radiosender mitgeteilt.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Mit dem 3:0-Sieg im Vicente Calderon haben sich die Königlichen an der Tabellenspitze nun einen kleinen Vorsprung von vier Punkten auf den FC Barcelona erarbeitet. Atletico ist bereits neun Punkte hinter dem Stadtrivalen.

Alle Infos zu Real Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung