Schürrle: Will wichtige Rolle einnehmen

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 15.10.2014 | 15:35 Uhr
Andre Schürrle (l.) beim EM-Qualifikationsspiel gegen Polen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Andre Schürrle strebt in der deutschen Nationalmannschaft nach mehr Spielzeit und will bei der Europameisterschaft 2016 als Stammspieler auf dem Platz stehen. Der Flügelstürmer vom FC Chelsea glaubt an sich - dank seines Trainers und Mentors Jose Mourinho.

Beim WM-Titel war Schürrle Joachim Löws wichtigster Joker, erzielte von der Bank kommend drei Tore und legte im Finale den Siegtreffer auf. In den ersten drei Spielen nach der WM stand er von Beginn an auf dem Platz - so soll es nach dem Wunsch des 23-Jährigen weitergehen.

"Natürlich will man als Spieler auch von Anfang an spielen, eine wichtige Rolle einnehmen", sagte Schürrle gegenüber "Sport Bild". Der gebürtige Ludwigshafener betonte: "Dafür arbeite ich, um bei der EM in Frankreich von Anfang an auf dem Platz zu stehen."

"Irgendwann in die absolute Weltspitze kommen"

Schürrle will mehr Verantwortung übernehmen und stellt hohe Ansprüche an sich selbst. Seine Zeit bei Chelsea hat den Ex-Leverkusener dahingehend geformt: "Jose Mourinho hat neben einer anderen Spielweise auch ein anderes Denken in mich reingebracht, um irgendwann in die absolute Weltspitze zu kommen."

"Ich fühle mich, seitdem ich bei Chelsea bin, viel besser und bin dazu selbstbewusster geworden", so Schürrle, der nach einem schweren ersten Jahr immer besser in Tritt kommt und überzeugt ist: "Ich weiß, dass ich eine gewisse Qualität habe, um ein sehr guter Spieler sein zu können."

Andre Schürrle im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung