Platini rügt kroatische Fans

SID
Montag, 18.06.2012 | 18:57 Uhr
Das Spiel zwischen Kroatien und Italien musste aufgrund von Pyrotechnik unterbrochen werden
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Michel Platini hat das Verhalten einiger kroatischer Fans scharf kritisiert. "Ich bin nicht glücklich mit den Kroaten", sagte der Präsident der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Montag vor Medienvertretern in Warschau. Sie hätten eine zu 99 Prozent perfekte EM befleckt.

Beim Spiel Kroatien gegen Irland (3:1) in Posen hatten Fans der kroatischen Mannschaft Feuerwerkskörper auf das Spielfeld geworfen, zudem war ein Anhänger in den Innenraum gelaufen. Die UEFA belegte den kroatischen Verband daraufhin mit 25.000 Euro Geldstrafe. Im Spiel gegen Italien (1:1) sollen kroatische Fans den dunkelhäutigen italienischen Nationalspieler Mario Balotelli rassistisch beleidigt haben. Über weitere Sanktionen hat die UEFA noch nicht entschieden.

Platini hatte die Verantwortlichen im kroatischen Verband und in der Politik schon vor längerer Zeit aufgefordert, das Hooligan-Problem im Land zu lösen. "Vor einem Jahr war ich in Kroatien, um mit dem Präsidenten und dem Premierminister darüber zu sprechen", sagte er.

Lob für Polen und die Ukraine

Platini hatte die Kroaten damals aufgefordert, Hooligans schnell zu bestrafen, sie an Reisen zu Spielen ins Ausland zu hindern und besser mit der Polizei anderer Staaten zusammenzuarbeiten. Außerdem hatte der UEFA-Präsident damit gedroht, bei weiteren Vorfällen die Nationalmannschaft und die kroatischen Klubs für europäische Wettbewerbe zu sperren.

Lobend äußerte sich Platini über Polen und die Ukraine. Die Co-Gastgeber "haben die Euro schon gewonnen", sagte er. Auslöser für die schweren Ausschreitungen am Rande des EM-Spiels zwischen Polen und Russland in Warschau waren nach Platinis Ansicht Einzeltäter.

"Zehn dumme Menschen" seien dafür verantwortlich. Am 12. Juni waren bei Zusammenstößen russischer und polnischer Fans in Warschau mehr als 180 Menschen verletzt worden. Die Polizei nahm 184 Hooligans fest.

Der Spielplan der EM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung