Fussball

Franzose Sagna verpasst EM

SID
Bacary Sagna hatte erst Ende Januar sein Comeback für den FC Arsenal gegeben
© Getty

Frankreichs Nationalelf muss bei der Europameisterschaft im Sommer auf Bacary Sagna vom FC Arsenal verzichten. Der Rechtsverteidiger brach sich beim Spiel seines Klubs gegen Norwich am Samstag (3:3) das rechte Wadenbein.

Das bestätigte sein Trainer Arsene Wenger nach der Partie. Sein Spieler habe einen Tritt auf das Bein erhalten, sagte Wenger.

Dieses hatte er sich bereits im Spiel gegen Tottenham im vergangenen Oktober gebrochen. Sagna war in der 32. Minute mit einer Trage vom Platz gebracht worden.

Comeback im Januar

Der 29-Jährige hatte erst Ende Januar sein Comeback gegeben. Frankreichs Nationaltrainer Laurent Blanc muss beim Turnier in Polen und der Ukraine auf der Rechtsverteidigerposition nun auf andere Spieler setzen.

Er hatte auf eine Berufung Sagnas beim letzten Testspiel in Bremen gegen Deutschland (2:1) Ende Februar verzichtet, um ihn zu schonen.

Bacary Sagna im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung