3. Liga: Jahn Regensburg geht in die Relegation - SC Paderborn steigt ab

Regensburg in der Relegation - SCP abgestiegen

SID
Samstag, 20.05.2017 | 15:40 Uhr
Jahn Regensburg spielt in der Relegation
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Jahn Regensburg darf weiter vom Durchmarsch in die 2. Fußball-Bundesliga träumen. Dem Aufsteiger reichte am 38. und letzten Spieltag der 3. Liga ein 1:0 (0:0)-Zittersieg bei Preußen Münster, um sich den dritten Tabellenplatz zu sichern. Als dritter Absteiger steht hingegen der SC Paderborn fest.

Das Regensburger Team von Trainer Heiko Herrlich trifft in den Relegationsspielen am 26. und 30. Mai auf den Drittletzten der 2. Liga, der aber erst am Sonntagnachmittag ermittelt wird.

Die Oberpfälzer, die zuletzt in der Saison 2012/13 im Unterhaus aktiv waren, setzten sich auf der Zielgeraden mit 63 Punkten gegen den 1. FC Magdeburg (61) durch, der gegen Aufsteiger Sportfreunde Lotte 2:0 (0:0) gewann und bis zur 83. Minute von der Relegation träumen durfte.

Bereits am vergangenen Samstag hatten die Traditionsvereine MSV Duisburg und Holstein Kiel ihre Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga perfekt gemacht. Duisburg sicherte sich zudem durch ein 5:1 (2:1) gegen den FSV Zwickau auch die Meisterschaft vor den Störchen, die zum Abschluss den Halleschen SC 3:0 (2:0) besiegten. Der MSV hatten am Ende mit 68 Punkten aber einen Zähler mehr als die Schleswig-Holsteiner auf dem Konto.

Paderborner Talfahrt geht weiter

Zweitliga-Absteiger Paderborn muss zum dritten Mal in Folge eine Etage tiefer. Den Ostwestfalen wurde am Ende ein 0:0 beim VfL Osnabrück zum Verhängnis, da Werder Bremen II 1:0 (0:0) gegen den VfR Aalen gewann. Der FSV Frankfurt und der FSV Mainz 05 II standen bereits zuvor als Absteiger fest.

In Magdeburg wurde nach Treffern von Michel Niemeyer (64.) und Florian Kath (68.) schon der Einzug in die Relegation gefeiert, ehe die ernüchternde Nachricht aus Münster kam. Dort verwandelte Andreas Geipl in der 83. Minute einen Handelfmeter, der dem Jahn den dritten Rang sicherte.

In Duisburg ging Zwickau durch Patrick Wolf (16.) in Führung. Andreas Wiegel (19./44.), Enis Hajri (66.), Kingsley Onuegbu (67.) und Kevin Wolze (89.) machten anschließend aber nicht nur den Titel perfekt, sondern sorgten auch für eine ausgelassene Aufstiegsparty an der Wedau.

Steven Lewerenz (25.) und Marvin Ducksch (42.) heizten mit ihren Treffern in Kiel frühzeitig die Partystimmung an. Benjamin Pintol (52.) unterlief zudem für Halle ein Eigentor.

Für Werder Bremen gelang Dominic Volkmer in der 85. der erlösende Treffer gegen Aalen, der den Klassenerhalt sicherte.

Alle Ergebnisse der 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung