Fussball

Rostock bangt um Klassenerhalt

SID
Für Rostock wird es im Abstiegskampf der 3. Liga immer enger. Sabrin Sburlea weiß das
© getty

Hansa Rostock muss weiter um den Klassenerhalt bangen. Der ehemalige Bundesligist unterlag zum Auftakt des 36. Spieltages beim VfB Stuttgart II mit 2:3 (1:2) und hat weiter fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Die Konkurrenz kann am Samstag den Rückstand allerdings verkürzen.

Fußball-Drittligist Hansa Rostock muss weiter um den Klassenerhalt bangen. Der ehemalige Bundesligist unterlag zum Auftakt des 36. Spieltages beim VfB Stuttgart II mit 2:3 (1:2) und hat weiter fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Die Konkurrenz kann am Samstag den Rückstand allerdings verkürzen.

Stuttgart kann nach dem ersten Sieg nach zuletzt vier Niederlagen in Serie durchatmen und liegt jetzt zwei Zähler vor den Rostockern. Tobias Rathgeb (12., Foulelfmeter), Marvin Wanitzek (43.) und Boris Taschtschi (76.) trafen für die Schwaben, Christian Bickel (17.) und Marcel Ziemer (62.) erzielten die Tore der Gäste.

ans Rostock im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung