Fussball

Verwirrung um Rausch

SID
Konstantin Rausch hat beim VfB Stuttgart wohl keine Zukunft
© getty

Die Zukunft von Konstantin Rausch steht komplett in den Sternen. Der Linksverteidiger in Diensten des VfB Stuttgart kommt in der Rückrunde konstant nur noch bei der zweiten Mannschaft zum Einsatz, inzwischen häufen sich die Fragezeichen.

Informationen des kicker zufolge muss Rausch seit Ende der Vorwoche täglich vier individuelle Einheiten absolvieren, teilweise bis 22 Uhr. Angeblich soll der 25-Jährige verletzt sein, doch sein Management beschwert sich bereits über die ungewöhnliche Sonderbehandlung, was eine andere Schlussfolgerung zulässt. Damit bleiben Fragen um die Zukunft des ehemaligen Juniorennationalspielers.

Insgesamt nur 75 Einsatzminuten in der Bundesliga hat Rausch in der laufenden Saison vorzuweisen, in der 3. Liga stand er neun Mal auf dem Platz (zwei Tore, eine Vorlage). Rauschs Vertrag läuft noch bis 2016, ist für die 3. Liga aber klar zu hoch dotiert. Für den Bundesliga-Kader ist er nicht mehr eingeplant, doch schon in der Winterpause konnte der VfB keinen Abnehmer finden.

Konstantin Rausch im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung