Mittwoch, 21.12.2011

DFB-Pokal, Achtelfinale: Holstein Kiel - FSV Mainz

Sensation! Kiel wirft Mainz aus dem Pokal

Viertligist Holstein Kiel stürmt weiter als Favoritenschreck durch den DFB-Pokal. Nach den Siegen gegen die Zweitligisten Energie Cottbus und MSV Duisburg warf der Herbstmeister der Regionalliga-Nord mit dem Bundesligisten FSV Mainz auch den bisher dicksten Brocken aus dem Wettbewerb und erreichte erstmals seit 68 Jahren das Viertelfinale des nationalen Cup-Wettbewerbs. Jetzt geht es für Kiel gegen Meister Dortmund.

Gegen Mainz 05 sorgte der Viertligist aus Kiel für die nächste, große Pokal-Sensation
© spox
Gegen Mainz 05 sorgte der Viertligist aus Kiel für die nächste, große Pokal-Sensation

Für die Mainzer markierte das peinliche Aus den passenden Schlusspunkt einer enttäuschend verlaufenen Hinrunde.

Vor 10.649 Zuschauern im ausverkauften Holsteinstadion bescherte der Mainzer Anthony Ujah den Platzherren unfreiwillig einen Blitzstart. In der sechsten Minute lenkte der Nigerianer eine Kieler Ecke von der rechten Seite per Kopf ins eigene Netz und ließ Heinz Müller, der im FSV-Tor den Vorzug vor Stammkeeper Christian Wetklo erhalten hatte, keine Abwehrchance. Steve Müller erhöhte im zweiten Durchgang auf 2:0 (64.).

Mainz planlos und ohne Esprit

Neben dem Wechsel zwischen den Pfosten hatte der Mainzer Trainer Thomas Tuchel seine Anfangself gegenüber der 0:1-Niederlage am vergangenen Wochenende bei Borussia Mönchengladbach nominell auf fünf weiteren Positionen verändert. Von den neuen Spielern rechtfertigte allerdings keiner das Vertrauen des Coaches. Schwerfällig, planlos und ohne jeden Esprit schleppten die Mainzer den Ball nach vorn und konnten den Drei-Klassen-Unterschied zu keiner Zeit deutlich machen.

Die Störche sind los!
Holstein Kiel - Mainz 05 2:0: Was für ein Abend für die Störche! Los ging's mit einem Eigentor des Mainzers Ujah, das Holstein gerne annahm
© Getty
1/31
Holstein Kiel - Mainz 05 2:0: Was für ein Abend für die Störche! Los ging's mit einem Eigentor des Mainzers Ujah, das Holstein gerne annahm
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb.html
Am Ende stand ein 2:0 für den Außenseiter. Die Freude kannte keine Grenzen!
© Getty
2/31
Am Ende stand ein 2:0 für den Außenseiter. Die Freude kannte keine Grenzen!
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=2.html
Hertha BSC - 1. FC Kaiserslautern 2:1: Bei der Hertha saß Reiner Widmayer auf der Bank, bisher Assistent von Markus Babbel
© Getty
3/31
Hertha BSC - 1. FC Kaiserslautern 2:1: Bei der Hertha saß Reiner Widmayer auf der Bank, bisher Assistent von Markus Babbel
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=3.html
Ramos (M.) sorgte für die Führung der Herthaner kurz vor der Halbzeitpause
© Getty
4/31
Ramos (M.) sorgte für die Führung der Herthaner kurz vor der Halbzeitpause
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=4.html
Nach Shechters Ausgleich schoss Lasogga den Siegtreffer für Hertha und war anschließend nicht mehr zu halten
© Getty
5/31
Nach Shechters Ausgleich schoss Lasogga den Siegtreffer für Hertha und war anschließend nicht mehr zu halten
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=5.html
Borussia Mönchengladbach - Schalke 04 3:1: Juan Arango (l.) sorgte für den Auftakt in einem packenden Spiel.
© Getty
6/31
Borussia Mönchengladbach - Schalke 04 3:1: Juan Arango (l.) sorgte für den Auftakt in einem packenden Spiel.
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=6.html
Klaas-Jan Huntelaar verlor die Nerven und sah wegen Meckerns innerhalb einer Minute zwei Mal Gelb
© Getty
7/31
Klaas-Jan Huntelaar verlor die Nerven und sah wegen Meckerns innerhalb einer Minute zwei Mal Gelb
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=7.html
Mann des Tages war wieder einmal Marco Reus. Er schoss zwei Tore. Hier vollendet er zum 3:1
© Getty
8/31
Mann des Tages war wieder einmal Marco Reus. Er schoss zwei Tore. Hier vollendet er zum 3:1
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=8.html
VfB Stuttgart - Hamburger SV 2:1: Zwei Tore von Cacau ebneten dem VfB den Weg ins Viertelfinale
© spox
9/31
VfB Stuttgart - Hamburger SV 2:1: Zwei Tore von Cacau ebneten dem VfB den Weg ins Viertelfinale
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=9.html
Ebenfalls überragend: Torwart Sven Ulreich, der mit einigen tollen Paraden glänzte
© Getty
10/31
Ebenfalls überragend: Torwart Sven Ulreich, der mit einigen tollen Paraden glänzte
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=10.html
Blumen gab es außerdem für Sami Khedira, der vom VfB mit einem halben Jahr Verspätung offiziell verabschiedet wurde
© Getty
11/31
Blumen gab es außerdem für Sami Khedira, der vom VfB mit einem halben Jahr Verspätung offiziell verabschiedet wurde
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=11.html
1. FC Nürnberg - Greuther Fürth 0:1: Derbysieg für den Zweitligist! Nürnberg spielte zwar eine halbe Stunde in Überzahl, war vor dem Tor aber zu harmlos
© spox
12/31
1. FC Nürnberg - Greuther Fürth 0:1: Derbysieg für den Zweitligist! Nürnberg spielte zwar eine halbe Stunde in Überzahl, war vor dem Tor aber zu harmlos
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=12.html
Für Trainer Mike Büskens (M.) war es das erste Derby überhaupt und gleich siegte er beim Erzrivalen
© spox
13/31
Für Trainer Mike Büskens (M.) war es das erste Derby überhaupt und gleich siegte er beim Erzrivalen
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=13.html
Nach dem Spiel stürmten rund 200 Club-Fans durch ein geöffnetes Tor den Innenraum und machten sich auf den Weg rüber vor den Fürther Block
© spox
14/31
Nach dem Spiel stürmten rund 200 Club-Fans durch ein geöffnetes Tor den Innenraum und machten sich auf den Weg rüber vor den Fürther Block
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=14.html
Vor dem Gästeblock angekommen wurde gepöbelt und mit Gegenständen geworfen, dann machten sich die Club-Fans wieder auf den Rückweg
© spox
15/31
Vor dem Gästeblock angekommen wurde gepöbelt und mit Gegenständen geworfen, dann machten sich die Club-Fans wieder auf den Rückweg
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=15.html
Die Polizei schritt erst spät ein, die Fans versuchten noch zu entwischen
© spox
16/31
Die Polizei schritt erst spät ein, die Fans versuchten noch zu entwischen
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=16.html
Der Sicherheitsdienst nahm einige Randalierer in Gewahrsam
© spox
17/31
Der Sicherheitsdienst nahm einige Randalierer in Gewahrsam
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=17.html
Fortuna Düsseldorf - Borussia Dortmund 4:5 n.E.: Was ein Krimi in Düsseldorf! 120 Minuten lang bekämpften sich die Fortuna und der BVB
© Getty
18/31
Fortuna Düsseldorf - Borussia Dortmund 4:5 n.E.: Was ein Krimi in Düsseldorf! 120 Minuten lang bekämpften sich die Fortuna und der BVB
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=18.html
Nach gut einer halben Stunde musste Owomoyela wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz
© Getty
19/31
Nach gut einer halben Stunde musste Owomoyela wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=19.html
Auch danach war es immer hitzig und nickelig. Kehl nimmt sich Beister zur Brust
© Getty
20/31
Auch danach war es immer hitzig und nickelig. Kehl nimmt sich Beister zur Brust
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=20.html
BVB-Coach Jürgen Klopp sollte in der 120. Minute noch wegen Meckerns auf die Tribüne - da war aber kaum Platz, also blieb Klopp im Innenraum
© Getty
21/31
BVB-Coach Jürgen Klopp sollte in der 120. Minute noch wegen Meckerns auf die Tribüne - da war aber kaum Platz, also blieb Klopp im Innenraum
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=21.html
Roman Weidenfeller hielt im Elferschießen dann den Versuch von Bröker und fiel seinem Coach danach in die Arme
© Getty
22/31
Roman Weidenfeller hielt im Elferschießen dann den Versuch von Bröker und fiel seinem Coach danach in die Arme
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=22.html
VfL Bochum - Bayern München 1:2: Fanfreundschaften werden auch im Pokal gepflegt. Und die Merchandising-Abteilung freut sich
© Getty
23/31
VfL Bochum - Bayern München 1:2: Fanfreundschaften werden auch im Pokal gepflegt. Und die Merchandising-Abteilung freut sich
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=23.html
Kalte Dusche für den FC Bayern! Bochums Giovanni Frederico läuft in Position - und staubt zum 1:0 ab
© Getty
24/31
Kalte Dusche für den FC Bayern! Bochums Giovanni Frederico läuft in Position - und staubt zum 1:0 ab
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=24.html
Die Partie war hart umkämpft. Bochum wehrte sich nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch
© Getty
25/31
Die Partie war hart umkämpft. Bochum wehrte sich nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=25.html
Mario Gomez saß zunächst auf der Bank, bei den Bayern begann Ivica Olic im Sturm
© Getty
26/31
Mario Gomez saß zunächst auf der Bank, bei den Bayern begann Ivica Olic im Sturm
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=26.html
1899 Hoffenheim - FC Augsburg 2:1: Sejad Salihovic (M.) war der beste Mann auf dem Platz und erzielt hier das 1:0 per Freistoß
© Getty
27/31
1899 Hoffenheim - FC Augsburg 2:1: Sejad Salihovic (M.) war der beste Mann auf dem Platz und erzielt hier das 1:0 per Freistoß
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=27.html
Torsten Oehrl (l.) staubt aber kurze Zeit später nach einem Starke-Fehler zum Ausgleich ab
© Getty
28/31
Torsten Oehrl (l.) staubt aber kurze Zeit später nach einem Starke-Fehler zum Ausgleich ab
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=28.html
Kurz nach dem Wechsel dann aber der Sieg bringende Treffer für 1899: Ibisevic drückt einen Salihovic-Freistoß ein
© Getty
29/31
Kurz nach dem Wechsel dann aber der Sieg bringende Treffer für 1899: Ibisevic drückt einen Salihovic-Freistoß ein
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=29.html
Für den FCA ist damit im Achtelfinale Endstation. Verhaegh (l.) und Callsen-Bracker sind reichlich platt
© Getty
30/31
Für den FCA ist damit im Achtelfinale Endstation. Verhaegh (l.) und Callsen-Bracker sind reichlich platt
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=30.html
Er dagegen hat gut lachen: 1899-Coach Holger Stanislawski war die Erleichterung nach zuletzt unruhigen Tagen deutlich anzumerken
© Getty
31/31
Er dagegen hat gut lachen: 1899-Coach Holger Stanislawski war die Erleichterung nach zuletzt unruhigen Tagen deutlich anzumerken
/de/sport/diashows/1112/dfb-pokal/achtelfinale-bayern-bochum-nuernberg-fuerth-dortmund-fortuna-schalke-gladbach-hsv-vfb,seite=31.html
 

Ganz anders präsentierten sich die Kieler: Unter den Augen des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen erstickten die Gastgeber die Angriffsversuche des Bundesligisten mit viel Leidenschaft und unbändigem Einsatz meist schon früh. Bei Ballgewinn wurde schnell umgeschaltet und konsequent auf Konter gesetzt. Wirklich zwingend kam Holstein vor der Pause zwar nicht mehr zum Abschluss, insgesamt wirkte der Herbstmeister der Regionalliga-Nord in seinen Aktionen aber zielstrebiger und bissiger.

Platz im Holsteinstadion nur schwer bespielbar

Der nur schwer bespielbare Platz spielte dem Außenseiter mit seiner kampfbetonten Spielweise dabei weiter in die Karten. Zwar hatten die Kieler die Austragung der Partie im heimischen Stadion in den vergangenen Wochen durch eine den Rasen schützende Zeltkonstruktion ermöglicht, das Feld befand sich aber dennoch in äußerst schlechtem Zustand. Als alleinige Entschuldigung für den phasenweise erschreckend schwachen Auftritt des Erstligisten dürfte dies allerdings nicht taugen.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Mainzer dann zumindest etwas besser ins Spiel, hochkarätige Chancen sprangen allerdings weiter nicht heraus - zumal die Kieler tapfer dagegenhielten und durch Müller insgesamt sogar verdient erhöhten. Nach dem zweiten Treffer wurde das Holsteinstadion endgültig zum Tollhaus. Ganz mutige Fans stimmten sogar den Pokal-Klassiker "Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin" an.

Holstein Kiel - FSV Mainz: Daten und Fakten


Diskutieren Drucken Startseite
1. Rd. (Fr.)
1. Rd. (Sa.)
1. Rd. (So.)
1. Rd. (Mo.)

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.