DFB und DFL beraten über Pokal-Reform

SID
Freitag, 04.11.2016 | 11:33 Uhr
Gibt es nächste Saison Neuerungen im DFB-Pokal?
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Spitzen des DFB und der DFL wollen zu Beginn des kommenden Jahres über eine Reform des DFB-Pokals beraten. Diese Gespräche sollen laut DFB-Vizepräsident Rainer Koch zwar "ergebnisoffen" stattfinden, dennoch machte Koch bereits am Freitag beim DFB-Bundestag Einschränkungen.

"Der DFB-Pokal verkörpert die Seele des deutschen Fußballs. Diese Seele muss unangetastet bleiben", sagte Koch: "Die Landespokalsieger müssen weiter ihren Traum leben dürfen, in der ersten Runde auf einen großen Bundesligisten treffen zu können."

Vonseiten der Profis war zuletzt unter anderem vorgeschlagen worden, dass die Europacup-Teilnehmer in der ersten Runde ein Freilos haben könnten. Koch dagegen regte eine Termin-Veränderung an.

Alle News zum DFB-Pokal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung