CDU-Politiker sieht andere Sportarten durch den Fußball gefährdet

De Maizière fordert endgültige Aufklärung

SID
Donnerstag, 03.11.2016 | 19:47 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat eine endgültige Aufarbeitung des Skandals um die Vergabe der Fußball-WM 2006 nach Deutschland gefordert.

Der DFB und die FIFA sind weiter gefordert, um die Aufklärung zu schaffen. Das gilt auch für die Ermittlungsbehörden", sagte der CDU-Politiker am Donnerstag beim DFB-Bundestag in Erfurt.

De Maizière plädierte zudem dafür, dass der Fußball nicht alle anderen Sportarten an den Rand drängen solle: "Ich würde gerne auch Spitzenleistung in anderen Sportarten erleben. Die Präsenz im Fernsehen ist dafür sicher der Knackpunkt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung