DFB-Pokal: Mainzer treffen auf Angstgegner Fürth

Mainz will schwache Bilanz in Fürth aufbessern

SID
Dienstag, 25.10.2016 | 16:26 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

FSV Mainz 05 fährt mit gemischten Gefühlen zum DFB-Pokalspiel beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth am Mittwoch (18.30 Uhr im LIVETICKER). Die Rheinhessen verloren seit 1975 in zwölf Duellen bei den Franken immerhin neunmal. Die schwache Bilanz soll nun aufgebessert werden.

Ein besonderes Spiel ist die Partie für FSV-Manager Rouven Schröder, der einst als sportlicher Leiter bei den Kleeblättern tätig war. "Fürth ist ein Teil von mir. Für mich war die Zeit dort maßgebend, ich denke gern daran zurück", sagte er am Dienstag auf der Pressekonferenz.

Der Mainzer Trainer Martin Schmidt hat großen Respekt vor dem Tabellen-13. des Fußball-Unterhauses. "Es ist eine ruhige, spielstarke Truppe mit guten Fußballern", sagte der Coach, "es geht um das Weiterkommen. Das Wie ist nicht entscheidend. Wir wollen auf jeden Fall in allen drei Wettbewerben überwintern."

Alle Infos zu Mainz 05

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung