U20-WM: Fünf Bundesliga-Profis im deutschen Kader

Fünf Buli-Spieler mit zur U20-WM

SID
Mittwoch, 10.05.2017 | 21:57 Uhr
Philipp Ochs wurde für die U20-WM nominiert
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Fünf Bundesligaprofis stehen im 21-köpfigen Kader des DFB für die U20-WM in Südkorea (20. Mai bis 11. Juni). Suat Serdar (FSV Mainz 05), Philipp Ochs (1899 Hoffenheim), Jannes Horn (VfL Wolfsburg), Maximilian Mittelstädt und Jordan Torunarigha (beide Hertha BSC) führen die Auswahl von DFB-Trainer Guido Streichsbier an.

Da die Endrunde am letzten Bundesliga-Spieltag beginnt, muss Streichsbier auf einige Spieler verzichten, die von ihren Klubs wegen der tabellarischen Situation oder einer möglichen Teilnahme an Relegationsspielen nicht freigestellt wurden.

Die Abreise der DFB-Junioren wird aufgrund des engen Terminplans in mehreren Gruppen organisiert. Zehn Spieler fliegen am Sonntagabend von Frankfurt/Main nach Südkorea. Fünf Spieler nehmen den Flug am Montagabend. Bei sechs weiteren Spielern ist der Zeitpunkt der Anreise nach Südkorea noch unklar, da es bei den entsprechenden Vereinen in den letzten Bundesliga-Spieltagen noch um die sportliche Zukunft in der kommenden Saison geht.

"Aufgrund der sportlichen Situation ist es vielen Vereinen zum aktuellen Zeitpunkt nicht möglich, ihre Spieler abzustellen", sagte Streichsbier: "Wir reisen zunächst mit einem reduzierten Kader nach Südkorea und hoffen, dass die übrigen Spieler schnellstmöglich nachkommen, um frühzeitig in das Turnier einsteigen zu können."

DFB-Sportdirektor Horst Hrubesch sieht die Probleme differenziert. "Es ist ein enormer Kraftakt, einen Kader für das wichtigste Turnier dieser Altersklasse zu nominieren, wenn die Spieler zeitgleich bei ihren Vereinen in der entscheidenden Saisonphase benötigt werden", sagte Hrubesch: "Das zeigt allerdings auch den gestiegenen Stellenwert unserer Talente. Wir sind in höchstem Maße auf die Bedürfnisse der Vereine eingegangen, obwohl wir davon überzeugt sind, dass die Teilnahme an einer U20-Weltmeisterschaft die Spieler in ihrer Entwicklung extrem fördert."

DFB-Auswahl vor machbaren Aufgaben

In der Gruppenphase der WM trifft die deutsche Auswahl zunächst in Daejeon auf Venezuela (20. Mai, 7.00 Uhr) und Mexiko (23. Mai, 13.00 Uhr), bevor das Team nach Jeju weiterreist, um das letzte Gruppenspiel gegen Vanuatu zu bestreiten (26. Mai, 10.00 Uhr).

An der U20-WM nehmen insgesamt 24 Mannschaften in sechs Gruppen teil. Die jeweils ersten beiden Teams sowie die vier besten Gruppendritten qualifizieren sich für das Achtelfinale. - Der deutsche Kader im Überblick:

Tor: Svend Brodersen (FC St. Pauli), Moritz Nicolas (Borussia Mönchengladbach), Dominik Reimann (Borussia Dortmund)

Abwehr: Frederic Ananou (Roda Kerkrade), Matthias Bader (Karlsruher SC), Benedikt Gimber (Karlsruher SC), Jannes Horn (VfL Wolfsburg), Phil Neumann (Schalke 04), Dominik Schad (SpVgg Greuther Fürth), Jordan Torunarigha (Hertha BSC)

Mittelfeld: Kentu Malcolm Badu (VfL Wolfsburg), Amara Conde (VfL Wolfsburg), Gino Fechner (RB Leipzig), Maximilian Mittelstädt (Hertha BSC), Florian Neuhaus (1860 München), Philipp Ochs (1899 Hoffenheim), Suat Serdar (FSV Mainz 05)

Angriff: Jonas Arweiler (Borussia Dortmund), Emmanuel Iyoha (Fortuna Düsseldorf), Törless Knöll (Hamburger SV), Fabian Reese (Karlsruher SC)

Alles zum DFB im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung