Donnerstag, 03.11.2016

Joachim Löw schont Topstars in der WM-Quali und im Test gegen Italien

Medien: Löw verzichtet auf Özil und Müller

Das DFB-Team trifft in der Länderspielpause zum WM-Qualifikationsspiel auf San Marino (11. November im LIVETICKER), wenige Tage später folgt ein Test gegen Italien (15. November im LIVETICKER). Bundestrainer Joachim Löw möchte die Gelegenheit offenbar nutzen und Stars wie Thomas Müller und Mesut Özil schonen.

Mesut Özil, der am Dienstag per Traumtor den FC Arsenal ins Champions-League-Achtelfinale schoss, wird laut kicker nicht in den Kader berufen werden.

Müller soll nur im Pflichtspiel gegen San Marino mit von der Partie sein, gegen Italien wird auch der Bayern-Angreifer geschont. Damit reagiert Löw auf die hohe Belastung seiner internationalen Topstars.

Zurückgreifen kann der 56-Jährige, der seinen Vertrag beim DFB zu Wochenbeginn bis 2020 verlängert hatte, wieder auf Antonio Rüdiger. Der Roma-Verteidiger kehrt nach seinem Kreuzbandriss zurück.

Mithelfen wird auch Miroslav Klose, der seine aktive Karriere unter der Woche beendet hatte. Der WM-Rekordtorschütze fungiert als Trainee beim DFB, um sich auf seine Trainerlaufbahn vorzubereiten.

Alle News zum DFB-Team im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Mesut Özil ist Nationalspieler des Jahres

Özil erneut Nationalspieler des Jahres

Für Ribbeck war der Confed Cup ein Desaster

Ribbeck: Confed Cup "ein Geschenk für Löw"

Joachim Löw stimmte ausschließlich für deutsche SPieler bei der Weltfußballer-Wahl

Weltfußballer-Wahl: So stimmte Löw


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.