RB Leipzig-Youngster supsendiert

Feuer in Hotelzimmer - Leipzig-Duo suspendiert

Von SPOX
Samstag, 15.10.2016 | 09:11 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Weil während der Länderspielreise ein Feuer in ihrem Hotelzimmer entfacht ist, hat der DFB seine beiden U-19-Nationalspieler Vitaly Janelt und Idrissa Toure suspendiert und von Albanien aus nach Hause geschickt - auf eigene Kosten. Zudem flogen die Leipziger Jungstars auch aus der Vereinsakademie. Grund war eine Shisha-Pfeife.

Die beiden Spieler von RB Leipzig waren mit dem DFB-Tross in Albanien unterwegs, um ein EM-Qualifikationsspiel zu bestreiten. Während eines Vorbereitungstrainings entdeckte ein Mitarbeiter Feuer im Teamhotel - Ausgangspunkt war das Doppelzimmer der beiden 18-Jährigen.

Wie die Bild berichtet, soll eine Shisha-Pfeife in Brand geraten sein. Ein Übergreifen auf andere Teile der Etage wurde verhindert. Dennoch hatte der Brand gravierende Folgen für die Youngster.

Auch andere Spieler involviert?

Weil Janelt und Toure die Nachtruhe bereits einige Tage zuvor überzogen haben sollen, schickte sie der DFB nach Hause und das auf eigene Kosten. Die Leipziger allerdings wehren sich: Nach ihren Angaben hätten sie die Wasserpfeife nicht selbst mitgebracht und auch nicht selbst geraucht. Sie hätten ihr Zimmer anderen Spielern überlassen - wohl um zu rauchen.

Gänzlich wurde die Sachlage also nicht aufgelöst. Doch für U19-Coach Frank Kramer ist die Lage eindeutig: "Leider gab es vor Ort einen Vorfall, bei dem sich nicht an gängige professionelle Regeln gehalten wurde. Die Faktenlage war eindeutig. Deshalb hatten wir keine andere Möglichkeit, als zwei Spieler in Absprache mit dem Verein aus gravierenden disziplinarischen Gründen nach Hause zu schicken."

RB schmeißt die beiden aus der Akademie

Und auch für den Alltag im Verein hat der Vorfall Konsequenzen: RB Leipzig warf die beiden aus ihrer Jugendakademie, die Spieler zogen übergangsweise in ein Hotel, müssen vorerst in einer eigenen Gruppe trainieren. Hinzu kam eine dicke Geldstrafe sowie Sozialdienst in einem Kindergarten.

Janelt und Toure sollen auch in Leipzig bereits durch Undiszipliniertheiten aufgefallen sein (Unpünktlichkeit und falsche Kleidung). Die RB-Akademie hat einen strikten Verhaltenskodex. Ralf Rangnick soll diese Woche vor allen Jugendspielern über den Vorfall gesprochen haben.

Alle Infos zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung