Joker Otto bringt DFB-Bubis den Sieg

Von SPOX
Sonntag, 08.05.2016 | 19:00 Uhr
Yari Otto sorgte mit einem Doppelpack für den 3:1-Sieg
© getty
Advertisement
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Im zweiten Gruppenspiel der U17-EM hat das DFB-Team gegen Bosnien-Herzegowina einen wichtigen 3:1 (1:1)-Erfolg gefeiert. Atakan Akkaynak (17., Elfmeter) glich die Führung für Bosnien-Herzegowina, für die Tom Baack (2.) per Eigentor sorgte, aus. Der eingewechselte Yari Otto (67., 73.) sorgte mit einem Doppelschlag letztlich doch für den verdienten Erfolg.

Deutschland - Bosnien-Herzegowina 3:1 (1:1)

Tore: 0:1 Baack (2., Eigentor), 1:1 Akkaynak (17., Elfmeter), 2:1 Otto (65.), 3:1 Otto (73.)

Aufstellung: Bartels - D. Itter, Baack, Baak, G. Itter - Havertz, Schreck (41. Beste), Akkaynak (71. Kübler), Maier - Baxmann (63. Otto), Dadashev

Ganz wichtiger Erfolg für die DFB-Bubis und das obwohl man katastrophal in die Partie gegen Bosnien-Herzegowina startete. Doch der eingewechselte Yari Otto vom VfL Wolfsburg war es, der in der 65. und 73. Minute für den Sieg der DFB-Auswahl sorgte.

Zuvor unterlief Innenverteidiger Tom Baack in der 2. Minute ein Eigentor, doch Kapitän Atakan Akkaynak gleich noch vor der Pause vom Punkt aus (17.). In der Folgezeit zeigte sich die deutsche Elf technisch versierter, während Bosnien mit Härte dagegenhielt.

So musste Otto, der erst wenigen Minuten zuvor eingewechselt worden war, für die Entscheidung sorgen. Im letzten Gruppenspiel treffen die DFB-Bubis am Mittwoch nun auf die ebenfalls noch ungeschlagenen Österreicher.

"Es war eine sehr schwierige Aufgabe. Wir mussten wieder einen Rückstand aufholen und sehr viel investieren, um das Spiel letztlich für uns zu entscheiden. Die Mannschaft hat nach dem 0:1 die richtige Antwort gefunden und konsequent nach vorne gespielt", sagte Trainer Meikel Schönweitz: "Wir gehen am Ende als verdienter Sieger hervor und haben die Tore mit viel Leidenschaft und Qualität erzwungen. Schon nach den bisherigen zwei Spielen hat die Mannschaft einen sehr großen Lernfortschritt erzielt."

Auch Torwart Jan-Christoph Bartels strahlte Selbstbewusstsein aus: "Wir freuen uns sehr über unseren ersten Sieg bei der EM. Wir haben bewiesen, dass wir eine hohe Widerstandsfähigkeit haben und Spiele drehen können. Wir waren die klar überlegene Mannschaft, der Sieg ist absolut verdient. Jetzt gehen wir mit viel Selbstvertrauen in das letzte Gruppenspiel."

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung