Fussball

Hitzfeld: "Schweini-Ausfall ein Verlust"

Von SPOX
Ottmar Hitzfeld gewann sowohl mit Borussia Dortmund als auch mit dem FC Bayern die Champions League
© getty

Für Ottmar Hitzfeld wäre ein Ausfall von Kapitän Bastian Schweinsteiger bei der EM in Frankreich für das DFB-Team ein herber Verlust. Vor allem im menschlichen Bereich sei der England-Legionär nicht zu ersetzen.

Schweinsteiger erlitt im Training Anfang der Woche einen Teilabriss der Innenbands im Knie und droht für das Turnier im Sommer auszufallen. "Es wäre sehr traurig für den deutschen Fußball, wenn er für die EM ausfallen würde, weil dieses Turnier jetzt noch ein großes Ziel von ihm ist. Das wäre für die Nationalelf ein herber Verlust", sagte sein ehemaliger Trainer Ottmar Hitzfeld in der Abendzeitung.

Doch nicht nur sportlich: "Auch menschlich, denn Bastian ist der Kapitän und hält die Mannschaft zusammen", sagte der ehemalige Meistertrainer des FC Bayern weiter: "Wenn er fit werden sollte zur EM, wird er ein wichtiger Baustein für Joachim Löw sein. Bastian wird konstante Leistungen bringen, wenn er Spielpraxis bekommt - und dadurch körperlich fit ist. Davon bin ich überzeugt. Er ist nach wie vor ein hochintelligenter Spieler."

Im Sommer war Schweinsteiger nach 27 Jahren beim FC Bayern auf die Insel zu Manchester United gewechselt, konnte dort aber auch aufgrund verschiedener Verletzung bisher nicht immer überzeugen. Wettberwerbsübergreifend bestritt der 31-Jährige insgesamt 31 Spiele für United, dabei gelang ihm ein Treffer und er erzielte zwei Assists.

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung