Fussball

Lukaku-Vater ist für Bayern-Transfer

Von SPOX
Romelu Lukaku erzielte für den FC Everton in dieser Saison bislang 25 Tore
© getty

Manchester United? Atletico Madrid? Juventus Turin? Wenn es nach dem Vater von Romelu Lukaku geht, sollte sein Sohn im Sommer zum FC Bayern München wechseln. Allerdings nur unter gewissen Bedingungen.

Lukaku hat bisher bereits 18 Tore in der Premier League geschossen und ist daher derzeit einer der heißesten Spieler in Europa. Ein Abschied vom FC Everton im Sommer ist sehr wahrscheinlich. "Ich weiß, dass Interesse von Atletico Madrid, Bayern München, Juventus, Chelsea und Manchester United da ist", sagte Roger Lukaku, der Vater des 22-Jährigen der belgischen Zeitung Het Laatste Nieuws.

Ein Wechsel zum deutschen Rekordmeister würde er dabei bevorzugen - allerdings nur unter einer Bedingung, ansonsten käme nur United für ihn in Frage: "Manchester United ist ein Team im Umbau ohne richtigen Plan. Bayern ist hingegen eine Maschine, in die er gut reinpassen würde. Die einzige Bedingung wäre, dass Robert Lewandowski den Klub verlässt. Zu PSG oder wohin auch immer."

Zum einen würde die Spielweise der Bayern seinem Sohn entgegenkommen, bei einem Verbleib Lewandowskis würde er ein Wechsel an die Isar aber ausschließen, denn "Rotation ist nichts für ihn. Er muss in einem Klub spielen, bei dem er die Nummer eins ist", so sein Vater weiter.

Bayern Münchens Topelf 15/16? Jetzt auf LigaInsider checken!

In 37 Pflichtspielen hat der Belgier bisher 25 Tore erzielt. Bereits 2011 wechselte Lukaku für 22 Millionen Euro auf die Insel zum FC Chelsea, konnte sich an der Stamford Bridge aber nicht durchsetzen. Erst beim FC Everton schaffte er den Durchbruch.

Romelu Lukaku im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung