EM-Qualifikation

Niersbach hat "ein bisschen Sorge"

SID
Sonntag, 22.03.2015 | 10:06 Uhr
Wolfgang Niersbach hat das Amt von Theo Zwanziger als DFB-Präsident übernommen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach betrachtet die Schwächephase von Weltmeister Deutschland in der Qualifikation zur EM 2016 nicht ganz sorglos. "Ich habe keine große Sorge, weil ich an die Mannschaft und den Trainer glaube", sagte der 64-Jährige im Aktuellen Sportstudio des ZDF: "Aber ein bisschen schon."

Bundestrainer Joachim Löw beruhigte seinen Präsidenten derweil. "Ich habe keine Sorge", versicherte er: "Wir haben bisher ein bisschen geschwächelt und einige Punkte liegen lassen. Deshalb müssen wir die nächsten Spiele unbedingt gewinnen und dann kommt ein heißer Herbst. Aber ich bin völlig überzeugt, dass wir das schaffen."

Nach vier Spielen belegt Deutschland in der Qualifikationsgruppe D mit sieben Punkten hinter Polen (10) und punktgleich mit Schottland und Irland Rang zwei. Die beiden besten Teams qualifizieren sich für die EURO im nächsten Jahr in Frankreich.

Fortgesetzt wird die Qualifikation für das Löw-Team am kommenden Sonntag (18.00 Uhr MESZ im LIVE-TICKER) in Georgien, das bisher erst drei Zähler auf dem Konto hat.

Das DFB-Team im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung