Verband und Stadt unterzeichnen Vertrag

Weg für DFB-Akademie frei

SID
Mittwoch, 12.11.2014 | 16:45 Uhr
Der DFB und die Stadt Frankfurt/Main haben sich geeinigt
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Stadt Frankfurt/Main haben den Weg für den Bau des DFB-Leistungszentrums endgültig frei gemacht. Der Verband hat wie geplant am Mittwoch das von der Stadt angebotene Gelände der Galopprennbahn erworben.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, Generalsekretär Helmut Sandrock sowie der Frankfurter Bürgermeister Olaf Cunitz und der Sportdezernent Markus Frank unterzeichneten in der DFB-Zentrale den verabredeten Erbbauvertrag mit einer Laufzeit von 99 Jahren.

Der kapitalisierte Erbbauzins für das 15 Hektar große Areal plus die Erweiterungsoption von fünf Hektar an der Frankfurter Kennedyallee beträgt 6,835 Millionen Euro. Die Zahlung wird mit der Übergabe des Geländes an den DFB am 1. Januar 2016 fällig.

Idealer Standort gefunden

"Die Unterzeichnung des Erbbauvertrages ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur DFB-Akademie. Jetzt sind die formalen Voraussetzungen erfüllt, um mit der konkreten Realisierung dieses großen Zukunftsprojektes zu beginnen", sagte Niersbach: "Unser Dank gilt der Stadt Frankfurt am Main, die sich als fairer Verhandlungspartner gezeigt und uns den idealen Standort für unser ambitioniertes Vorhaben angeboten hat."

Auch Cunitz war mit dem Abschluss zufrieden. "Ich bin überzeugt, dass die DFB-Akademie ein Gewinn sowohl für den Fußball als auch für die Stadt Frankfurt am Main darstellen wird", äußerte der Bürgermeister: "Sie ist eine sichtbare Investition in die Zukunft des Verbandes und damit auch ein herausragendes Projekt für die Stadt."

Abgeschlossen ist inzwischen auch die Bewerbungsphase des weltweiten Architektenwettbewerbs, der neben der Akademie auch die Gestaltung der neuen DFB-Zentrale zum Inhalt hat. Insgesamt 213 Bewerbungen, darunter auch zahlreiche aus dem Ausland, sind in den vergangenen Wochen eingegangen.

Akademie soll 89 Millionen kosten

"Die vielen Bewerbungen zeigen, wie interessant und wie hoch das Prestige dieses Projektes ist", sagte Sandrock: "Aus den eingegangenen Bewerbungen haben wir in einem ersten Schritt 30 Büros, davon 18 aus Deutschland, für den Wettbewerb ausgewählt."

In den kommenden Wochen entwickeln die Architekten ihre Ideen. Am 9. Februar sollen die 30 Entwürfe einer Jury präsentiert werden. Die Entscheidung über die Vergabe fällt am 18. Mai 2015.

Das Bauprojekt für die Akademie, den integrierten Verwaltungstrakt und die Errichtung eines Ausrüstungs-Depots ist mit Kosten in Höhe von 89 Millionen Euro veranschlagt. Die Finanzierung des Vorhabens stellt der DFB aus Eigenmitteln sicher. Dazu kommen Zuschüsse des Weltverbands FIFA und der Europäischen Fußball-Union (UEFA).

Die nächsten Spiele der DFB-Elf

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung