BVB-Torwart erstmals für DFB-Elf nominiert

Weidenfeller: "Ein Traum wird wahr"

SID
Freitag, 08.11.2013 | 13:09 Uhr
Roman Weidenfeller erfüllt sich mit der Nominierung für die Nationalelf einen Lebenstraum
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Fr04:05
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Roman Weidenfeller hat sich nach seiner erstmaligen Nominierung für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei Joachim Löw bedankt.

Der Bundestrainer habe seinen "Traum wahr werden lassen", sagte der 33-Jährige: "Ich bin froh und glücklich über diese Einladung. Sie ist ein Ansporn, auch in Zukunft weiterhin hart an mir und an meinem Torwartspiel zu arbeiten."

Weidenfeller erfuhr am Freitagmittag vor der Fahrt seiner Mannschaft zum Bundesliga-Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg von seiner Berufung für die Spiele am 15. November in Italien und vier Tage später in England. Ansprüche meldet er nun aber nicht an: "Ich freue mich darauf, im Kreis der Nationalmannschaft dabei sein zu dürfen und lasse alles in Ruhe auf mich zukommen."

Watzke: "Das deutete sich an"

Auch Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zeigte sich erfreut:"Das deutete sich an, und es ist ist total verdient, da gibt es in Deutschland keine zwei Meinungen drüber. Für ihn ist das eine große Geschichte."

Der BVB sei von einer Nominierung durch Bundestrainer Joachim Löw ausgegangen, sagte Watzke, er werde Weidenfeller (33) anrufen und ihm gratulieren: "Das hat er durch seine großartigen Leistungen ganz alleine erreicht." Besonders freut Watzke, dass die Gegner der Nationalmannschaft am 15. bzw. 19. November die renommierten Topteams Italien und England sind. "Das ist klasse, er spielt ja nicht gegen die Färöer oder Liechtenstein", sagte der 54-Jährige.

Roman Weidenfeller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung