Wer wird der nächste Odonkor?

Von Haruka Gruber
Sonntag, 06.05.2012 | 20:43 Uhr
Freiburgs Daniel Caligiuri (l.) gehört zu den Entdeckungen der Bundesliga-Saison
© Imago
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Das Termin-Chaos und die Folgen: Der erweiterte EM-Kader bietet Platz für Überraschungen, weil die Bayern- und Dortmund-Spieler verspätet in die Vorbereitung einsteigen. Jürgen Klinsmann hatte bei der WM 2006 mit David Odonkors Berufung erstaunt und Recht behalten. Aber wer hat es dieses Jahr verdient, von Bundestrainer Jogi Löw berücksichtigt zu werden (Mo., 12.30 Uhr im LIVE-TICKER)?

Tor

Marc-Andre ter Stegen (20, Mönchengladbach): Die Verheißung auf den perfekten Torwart: Erinnert vom Wesen an Oliver Kahn und verfügt zugleich über die Technik und das Fußball-Verständnis eines Lehmann. Durchlebte in dieser Saison nur eine kurze Schwächephase im März, als er in zwei Spielen in Folge bei Gegentoren unglücklich aussah: In Leverkusen ließ er eine Flanke fallen, gegen Hoffenheim ging ihm bei einer Ecke das rechte Timing ab. Ansonsten fast schon erschreckend seine extrem stabilen Leistungen bereits in Teenager-Jahren. Was für eine Nominierung spricht: Hannovers Zieler, Deutschlands bisherige Nummer drei, zeigt sich wesentlich anfälliger für Fehler. Ter Stegen sagt: "Ich warte einfach ab, was passiert."

Bernd Leno (20, Leverkusen): Ter Stegens ewiger Rivale. Sind beide der gleiche Jahrgang, entsprechend wetteifern sie beim DFB von der U 17 bis heute zur U 21 um die Rolle der Nummer eins. Der Unterlegene heißt seit jeher: Leno. Zur EM könnten beide nur nominiert werden, wenn Löw keinen Bedarf an einen erfahrenen Backup für Neuer sehen und Wiese aussortieren sollte - was höchst unwahrscheinlich ist. Dennoch sind Lenos Leistungen bemerkenswert: In seinen ersten 15 Profi-Einsätzen war er der Inbegriff des perfekten Torwartspiels, bis er in Valencia erstmals patzte. Davon und von den Unruhen im Verein blieb er aber unbeeindruckt und hielt ähnlich grandios wie ter Stegen.

Abwehr: Die seltsame Karriere des Philipp W.

Mittelfeld: Die heißesten Spieler der Bundesliga

Sturm: Alte Bekannte mit neuem Elan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung