Real Madrid - FC Liverpool 3:1: Bales Doppelpack führt Real zum Titel-Hattrick

Samstag, 26.05.2018 | 22:38 Uhr
Gareth Bale traf per Fallrückzieher zum 2:1 für Real Madrid.
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Real Madrid hat zum dritten Mal in Folge die Champions League gewonnen. Die Königlichen setzten sich in Kiew gegen den FC Liverpool mit 3:1 (0:0) durch. Während Gareth Bale durch zwei Tore, darunter ein Fallrückzieher, zum Helden wurde, war der deutsche Torhüter Loris Karius am Ende mit zwei Fehlern der Sündenbock.

Real begann mit der gleichen Elf wie im Finale 2017: Benzema und Isco in der Offensive, dafür Bale und Asensio auf der Bank. Klopp stellte den erfahrenen Milner ins Mittelfeld und ließ von Beginn an früh zustellten. Madrid wurde gezwungen, sich aus der Abwehr zu kombinieren, was nicht immer gelang.

Die ersten 25 Minuten gehörten den Reds, die Kroos und Modric kaum Anspielstationen baten und nach vorn mit viel Tempo angriffen. Firminos Abschluss wurde nach schönem Angriff über links geblockt, Alexander-Arnolds Nachschuss landete in den Armen von Navas (23.). Dann jedoch der Schock: Ramos klemmte bei einem Zweikampf Salahs rechten Arm ein, der landete auf seiner linken Schulter und musste unter Tränen auswechselt werden. Für ihn kam Lallana und ging nach links, Mane wechselte auf die rechte Angriffseite.

Real riss für den Rest der ersten Hälfte die Kontrolle an sich und kam durch Nacho und Benzema zu guten Chancen. Eine Karius-Parade drückte Benzema aus Abseitsposition über die Linie, der Treffer zählte nicht, nach der Pause traf Isco nur die Latte. Die Führung resultierte aus einem katastrophalen Bock von Karius, dessen Abwurf Benzema ins Tor blockte.

Liverpool musste kommen - und kam. Eine abgefälschte Flanke segelte über Firminos Kopf ganz knapp hinweg, beim anschließenden Eckball setzte sich Lovren gegen Ramos durch, Mane drückte den Ball über die Linie. Auch hier währte die Freude nur kurz: Der eingewechselte Bale traf per Fallrückzieher - Traumtor!

Liverpool wurde nun von den eigenen Fans nach vorn gepeitscht, Mane traf aus der Distanz nur den Pfosten (70.). Robertson rettete auf der Gegenseite per Grätsche gegen Ronaldo, in der Defensive stand man mittlerweile gerade bei Kontern offen. Liverpool schienen am Ende die Kräfte zu schwinden, ein weiterer Torwartfehler von Karius sorgte für die Entscheidung.

In der Nachspielzeit dann noch eine kuriose Szene: Ronaldo drang nach Pass von Kroos über rechts in den Strafraum ein, doch bevor er abschließen konnte, lief direkt neben ihm ein Flitzer auf den Platz. Mazic pfiff die Situation ab.

Die Daten zum Champions-League-Finale Real Madrid - FC Liverpool

Tore: 1:0 Benzema (51.), 1:1 Mane (55.), 2:1 Bale 64.), 3:1 Bale (83.)

  • Gareth Bale ist der erste Spieler, der in einem europäischen Finale als Joker gleich zwei Tore erzielt.
  • Mit vier Titeln ist Toni Kroos der erfolgreichste deutsche Spieler der Europapokalgeschichte.
  • Zinedine Zidane ist der erste Trainer, der die Champions League dreimal in Folge gewinnt.
  • Niemand hat in der Champions League so viele Tore gegen Liverpool erzielt wie Benzema (4, genau wie Didier Drogba).
  • Für Cristiano Ronaldo war es das sechste Champions-League-Finale). Mehr haben in der Geschichte nur Paolo Maldini, Paco Gento (je 8) und Alfredo die Stefano (7).

Der Star des Spiels: Gareth Bale (Real Madrid)

Was für ein unfassbares Tor. Wieder mal musste Bale in einem wichtigen Spiel zu Beginn auf der Bank vorliebnehmen, aber der Waliser hatte in der Liga zuletzt aufsteigende Form gezeigt. Mit seiner ersten Aktion, 122 Sekunden nach seiner Einwechslung, setzte er die Hereingabe von Marcelo dann artistisch genau in den Winkel. Überragendes Tor, in einer enorm wichtigen Phase kurz nach dem Ausgleich. Per Weitschuss legte er dann nach, unter Karius' gütiger Mithilfe.

Der Flop des Spiels: Loris Karius (FC Liverpool)

Wie schon bei den Bayern und bei Sven Ulreich ein Torwartfehler, den man so schnell nicht vergessen wird. Karius hatte einen langen Ball vor dem heran laufenden Benzema abgefangen, wechselte bei seinem Abwurf dann aber aus unerfindlichen Gründen die Richtung und wollte den Ball direkt an Benzema vorbeibringen. Das 3:1 durch Bale war dann der nächste krasse Torwartfehler.

Der Schiedsrichter: Milorad Mazic (Serbien)

Hatte in der ersten Halbzeit nicht viel zu tun, das Spiel blieb größtenteils fair. Ramos' unsaubere Aktion bei der Verletzung von Salah hätte mindestens einen Freistoß nach sich ziehen müssen, war aber schwer zu sehen. Casemiro hatte in der zweiten Halbzeit den Arm angelegt, kein Elfmeter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung