Mittwoch, 19.10.2016
wird geladen
RoundupFCB - PSVCEL - BMGStimmenNotenDiashow

Champions League, 3. Spieltag

Bravo-Blackout, Messi-Triple, Özil-Hattrick

Am 3. Spieltag der Champions League waren sowohl der FC Bayern München, als auch Borussia Mönchengladbach erfolgreich. Mesut Özil erwischte mit einem Hattrick und einer Vorlage für den FC Arsenal einen Sahnetag. Pep Guardiolas Rückkehr ins Camp Nou verlief schmerzhaft für die Citizens. PSG, Benfica und Atletico konnten allesamt drei Zähler einfahren.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Gruppe A

Paris Saint-Germain - FC Basel 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Di Maria (40.), 2:0 Lucas (62.), 3:0 Cavani (90.+3, FE)

  • 105 Champions-League-Spiele absolvierte die Startelf des FC Basel bis zum Anpfiff. Bei Paris kamen Angel Di Maria (57) und Thiago Silva (53) zusammen bereits auf mehr Einsätze in der Königsklasse.
  • Kevin Trapp stand erneut nicht in der Startelf der Gastgeber. Seinen letzten Einsatz hatte er am 9. September 2016 beim 1:1 gegen St. Etienne in der Ligue 1. Seitdem ist er nur noch die Nummer zwei hinter Alphonse Areola.
  • Gleich dreimal traf Basel das Aluminium - Premiere für die Schweizer in diesem Wettbewerb. Die letzte Mannschaft, die in der Königsklasse gleich dreimal in einem Spiel an Pfosten oder Latte scheiterte, war Gegner Paris St. Germain im November 2015 gegen Real Madrid. Mehr als drei Alutreffer gab es noch nie für ein Team in der Champions League seit detaillierter Datenerfassung in der Saison 2003/04.
  • In 23 der letzten 24 Königsklassen-Heimspiele traf Paris mindestens einmal - nur beim 0:0 gegen Real Madrid im Oktober 2015 blieben die Franzosen torlos.
  • Seit November 2002 bekam Basel in jedem Champions-League-Auswärtsspiel mindestens ein Gegentor (22 Spiele). Damals gewannen die Eidgenossen in Moskau mit 2:0 gegen Spartak.

FC Arsenal - Ludogorez Rasgrad 6:0 (2:0)

Tore: 1:0 Sanchez (12.), 2:0 Walcott (42.), 3:0 Oxlade-Chamberlain (46.), 4:0, 5:0, 6:0 Özil (56., 83., 87.)

  • Arsenal hatte in der ersten Halbzeit zwar weniger Ballbesitz (45 Prozent), konnte mit neun Schussversuchen aber mehr Gefahr auf das Tor der Gäste ausüben. Mit fünf Torschüssen und nur 41 Prozent gewonnener Zweikämpfe waren die Gäste auch spielerisch klar unterlegen.
  • Auch in der zweiten Hälfte überzeugte der Premier-League-Zweite voll und ganz. Nach den Treffern von Alexis Sanchez (12.) und Theo Walcott (42.) in der ersten Hälfte machten in der zweiten Halbzeit Alex Oxlade-Chamberlain (46.) und Mesut Özil (56., 83., 87.) mit einem Hattrick alles klar.
  • Mit insgesamt nur 43 Prozent Ballbesitz und einem Torschussverhältnis von 19:10 gewannen die Gunners am Ende deutlich und verdient gegen den Außenseiter aus Bulgarien.
  • Mit dem 6:0-Sieg gegen Ludogorets verteidigt Arsenal die Tabellenführung in der Gruppe A vor PSG. Nach der zweiten Niederlage im dritten Spiel stehen die Bulgaren weiter auf dem letzten Platz.

Gruppe A: PSG - Basel, Arsenal - Rasgrad

Gruppe B: Kiew - Benfica, Neapel - Besiktas

Gruppe C: Barca - ManCity, Celtic - Gladbach

Gruppe D: Rostov - Atletico, FC Bayern - Eindhoven

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren

Alle Infos zum Champions-League-Finale 2017

Karl-Heinz Rummenigge geht nicht zum Champions-League-Finale

ECA-Chef Rummenigge boykottiert Finale

Dr. Felix Brych wird das Finale der Champions League pfeifen

Brych leitet Finale in Cardiff


Diskutieren Drucken Startseite
Rückspiele
Hinspiele

Champions League, Halbfinale

Champions League, Halbfinale


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.