wird geladen
Fussball

Wahnsinn! Arsenal verliert erneut

Von SPOX
Arsenal hat gegen Piräus verloren
© getty

Am 2. Spieltag der Champions League gibt es faustdicke Überraschungen. Arsenal verliert gegen Olympiakos Piräus mit 1:2 und ein schwaches Chelsea unterliegt in Porto, hat am Ende aber Pech, dass es keinen Elfmeter zugesprochen bekommt. Außerdem: Die Aufholjagd der Roma kommt zu spät und Kiew gewinnt in Tel Aviv.

Gruppe E

Bate Borisov - AS Rom 3:2 (3:0)

Tore: 1:0 Stasevic (8.), 2:0 Mladenovic (12.), 3:0 Mladenovic (30.), 3:1 Gervinho (66.), 3:2 Torosidis (82.)

Bereits nach acht Minuten war es Igor Stasevich, der am besten aufpasste. Nach einem Lattentreffer, reagierte der 29-Jährige am schnellsten und brachte Borisov in Front. Nur vier Minuten später schockte Linksverteidiger Filip Mladenovic erneut die Hauptstädter aus Italien. Mit einem Distanzschuss aus 34 Metern ließ er den polnischen Gästetorwart Wojciech Szczesny alt aussehen.

Der dreimalige italienische Meister wirkte völlig außer Kontrolle und verunsichert. Ein kurz geführter Eckball reichte aus, um die Römer erneut zu schocken. Ein einfacher Pass in den Strafraum und wieder war es der starke Linksfuß Mladenovic. Der serbische Nationalspieler hämmerte den Ball aus 18 Metern über den Kopf des Torhüters. Auch hier machte Szczesny keine gute Figur.

Im zweiten Durchgang waren die Römer zwar bemüht, dennoch blieben sie ohne jegliche Torchancen. Nach dem Treffer von Gervinho (66.) kam ein frischer Wind ins Spiel. Rom spielte von nun an viel mutiger und wurde auch durch Vasilis Torosidis (82.) belohnt, der eine Digne-Hereingabe zum 2:3 einnetzte. In den letzten Minuten drängte Rom zwar auf den Ausgleichstreffer, jedoch ohne Erfolg.

FC Barcelona - Bayer Leverkusen 2:1 (0:1)

Hier geht's zur Analyse

Gruppe E: Bate - Roma, Barca - Leverkusen

Gruppe F: Arsenal - Piräus, Bayern - Zagreb

Gruppe G: Porto - Chelsea, Maccabi - Kiew

Gruppe H: Zenit - Gent, Lyon - Valencia

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung