wird geladen

"Pressing-Maschine nahe Perfektion"

SID
Dienstag, 16.09.2014 | 18:45 Uhr
Jürgen Klopp war mit der Leistung von Borussia Dortmund mehr als zufrieden
© getty
Advertisement
Primeira Liga
Live
Sporting -
Portimonense
Primera División
Live
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Live
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Jürgen Klopp lobt Pressing seiner Mannschaft in den Himmel. Olympiakos leidet dagegen bis zum Schluss. Auch Carlo Ancelotti hat lobende Worte parat - für Iker Casillas. Und: Rasgrads Elfmeterheld ist geschockt. Die Stimmen zu den Dienstagsspielen.

Dortmund - Arsenal

Jürgen Klopp (Trainer BVB): "Wir waren heute eine Pressing-Maschine nahe der Perfektion. Einige Szenen werde ich lange in Erinnerung halten. Wir haben die Räume gesehen und genutzt, waren gallig und zielstrebig. Dieses Spiel hefte ich mir ab. Ciro Immobile hat sehr gut gespielt, er hat einen richtigen Sprung gemacht. Das Tor wollte er unbedingt. Das war ein super Start, Arsenal schlägt man nicht im Vorbeigehen. Das 2:0 ist ein perfektes Ergebnis für uns. Wir waren sehr stark, sehr unangenehm heute Abend."

...zu Ciro Immobiles Tor: "Ja. Das war ein Trick."

Ciro Immobile (BVB): "Ich bin sehr glücklich, dass ich getroffen habe und der Mannschaft helfen konnte. Es war nicht einfach für mich, ich musste mich erst an das Spiel von Borussia Dortmund gewöhnen."

Sebastian Kehl (BVB): "Ich hatte starke Schmerzen im Adduktorenbereich. Ob es Samstag geht, weiß ich nicht."

Lukas Podolski (Arsenal): "Wir haben hochverdient verloren und hatten keine Chance. Borussia hat uns von Beginn an unter Druck gesetzt. Sie haben ein sehr gutes Pressing gespielt. Wir sind der FC Arsenal und müssen in solchen Spielen mit breiter Brust auftreten. Das haben wir heute nicht gezeigt. Wir müssen das abhaken, am Samstag geht es weiter."

Aaron Ramsey (Arsenal): "Das war heute einfach nicht gut genug von uns. Ich entschuldige mich dafür bei den Fans. Danke, dass ihr uns unterstützt habt."

Wojcech Szczesny (Arsenal): "Wir haben in einem der besten Stadien Europas gegen eine der besten Teams des Kontinents gespielt. Sie haben uns direkt unter Druck gesetzt. Wenn du hier 0:1 zurückliegst, dann ist es schwer zurückzukommen. Wir waren einfach nicht gut genug."

Mikel Arteta (Arsenal): "Das war schlecht von uns. Sie haben zwei Tore geschossen und wir hatten Glück, dass sie nicht noch mehr gemacht haben. An einem Abend hätte das böse enden können. Das war enttäuschend."

Monaco - Leverkusen

Roger Schmidt (Trainer Leverkusen): "Das war sehr bitter, denn wir haben defensiv sehr gut gestanden und wenig zugelassen. Wenn man so überlegen ist, sollte man das auch im Ergebnis ausdrücken. Aber es war nur eines von sechs Spielen in dieser Gruppe."

Lars Bender (Leverkusen): "Wir haben Bremen am letzten Wochenende am Leben gelassen und heute auch Monaco. Dann muss man sich am Ende nicht wundern, dass man nicht gewinnt."

Karim Bellarabi (Leverkusen): "In der ersten Halbzeit haben wir unsere Großchancen nicht genutzt, deswegen haben wir das Spiel verloren. Wir müssen das Spiel verarbeiten und daraus lernen."

Leonardo Jardim (Trainer Monaco): "Solche Siege sind wichtig, sie geben uns Selbstvertrauen. Die Spieler haben gezeigt, dass sie sich weiterentwickelt haben. Wir haben uns auch konditionell stark verbessert, dass hat die Partie heute gezeigt. Sie haben mir in der Halbzeit gesagt, dass sie das Spiel jetzt in die Hand nehmen wollen. Mit der Einwechslung von Bernardo Silva hat sich dann einiges für uns verändert."

Geoffrey Kondogbia (Monaco): "Das war ein verdienter Sieg. Wir haben gegen ein großartiges Team gespielt. Sie hatten viele Chancen, aber wir hatten die Mittel, sie zu stoppen."

Olympiacos - Atletico

Koke (Atletico): "Wir wussten, dass sie uns mit ihren Fans im Rücken unter Druck setzen werden. Es ist schwierig, dann zurückzukommen. Vor allem, wenn du 0:2 zurückliegst. Gegen Juve haben wir jetzt ein Schlüsselspiel im Calderon."

Roberto (Olympiakos): "Wir wollten ihnen direkt klar machen, dass wir ihnen den Sieg nicht so einfach schenken werden. Das haben wir sie von Beginn an spüren lassen. Jetzt müssen wir fokussiert bleiben. Jede Partie ist entscheidend, aber wir haben einen guten Start hingelegt."

Michel (Trainer Olympiakos): "Dieser Sieg ist ein Zeichen für unsere harte Arbeit in den letzten Wochen und Monaten. Wir haben bis zum Schluss gelitten, weil Atletico nicht locker gelassen hat. Der Wille war am Ende entscheidend."

CL-Power-Ranking: Leverkusen entert Spitzengruppe

Juventus - Malmö

Massimiliano Allegri (Trainer Juventus): "Malmö hat uns vor eine Herausforderung gestellt. Wir dürfen nicht anfangen, hektisch und nervös zu werden, wenn es mal nicht direkt mit dem Tor klappt."

Magnus Eriksson (Malmö): "Natürlich gehen wir immer da raus, um zu gewinnen. Aber wenn du gegen eines der besten Teams Europas spielst, ist das nicht so einfach. Wir haben unser Bestes gegeben."

Real Madrid - Basel

Carlo Ancelotti (Trainer Real Madrid): "Wir haben sehr gut gespielt und gut auf den Gegner reagiert. Es ist immer wichtig, dass man gut anfängt und das haben wir heute getan. Im zweiten Durchgang haben wir die Partie dann kontrolliert."

...über Iker Casillas: "Ich will nicht darüber sprechen. Nur so viel: Er hat heute einen guten Job bei uns gemacht und war da, wenn es vor unserem Tor gefährlich wurde."

Toni Kroos (Real Madrid): "Wichtig ist, dass man zum Auftakt der Champions-League-Saison gewinnt. Ein 5:1 kann man zum Start mitnehmen. Es war eine sehr gute Mannschaftsleistung, zu der ich meinen Teil beigetragen habe. Von mir wird erwartet, dass ich viel im Spiel bin und unseren Aufbau mitbestimme. Heute ist das gut gelungen. Ich fühle mich sehr wohl in der Mannschaft, es ist ein Team mit vielen guten Typen."

Karim Benzema (Real Madrid): "Das war ein toller Tag für alle! Wir haben offensiv und defensiv überzeugt. Natürlich freue ich mich, wenn ich treffe, aber viel wichtiger ist es, dass ich mit meinen Teamkollegen eine Einheit bilde."

Liverpool - Ludogorets

Brendan Rodgers (Trainer Liverpool): "Heute ging es nur um den Willen und den Glauben an den Sieg, das habe ich dem Team vorher gesagt. Diese Eigenschaften brauchst du auf diesem Level. Und so haben wir gespielt. Wir haben hart gearbeitet und alles gegeben. Die Fans haben uns Respekt gezollt. Als Manquillo den Elfer rausgeholt hat - das Stadion hat da gebebt. Das war großartig."

...über Mario Balotelli (Liverpool): "Mario hat ein großartiges Tor geschossen. Ich bin aber enttäuscht über den Ausgleich. Das hätten wir voraussehen müssen."

Mamadou Sakho (Liverpool): "Das war ein gutes Spiel von uns heute. Großen Dank an unsere Zuschauer, die uns unglaublich gut unterstützt haben."

Cosmin Moti (Ludogorets): "Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Wir haben gut gespielt und hätten es verdient gehabt. Es ist ein schwerer Schlag, so zu verlieren."

Alle Infos zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung