Chelsea und Arsenal lassen Punkte liegen

Von SPOX
Dienstag, 01.11.2011 | 23:30 Uhr
Der eingewechselte Frank Lampard (M.) vergab für Chelsea beim KRC Genk eine Großchance
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man Utd
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Am 4. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase ließen die favorisierten Gruppengegner von Leverkusen und Dortmund wichtige Punkte liegen. Genk rang Chelsea ein Remis ab, Arsenal kam gegen Marseille nicht über eine Punkteteilung hinaus. Auch Milan patzte, Messi schießt Barca ins Achtelfinale. Und: Das zypriotische Märchen nimmt kein Ende.

Gruppe E

KRC Genk - FC Chelsea 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Ramires (26.), 1:1 Vossen (61.)

Bes. Vorkommnis: Köteles hält Elfmeter von David Luiz (39.)

Ballbesitz: 44:56 Torschüsse: 15:19 Ecken: 5:5

Alles wieder offen in Gruppe E! Chelsea wollte eigentlich einen Riesenschritt Richtung Achtelfinale machen, stattdessen müssen nun auch die Blues wieder ein wenig ums Weiterkommen bangen. Zu verdanken haben sie das einem unvergleichlichen Kampfgeist der Genker, der eigenen mangelnden Chancenverwertung und Verteidiger David Luiz.

In Durchgang eins deutete alles auf einen Kantersieg hin. Ramires brachte überlegene Gäste in Front, doch Chelsea ließ zahlreiche Gelegenheiten aus, um die Weichen klar auf Sieg zu stellen. Raul Meireles scheiterte am Querbalken (38.), David Luiz per Handelfmeter an Genk-Keeper Laszlo Köteles.

Durch die wachsende Passivität der Blues nach Wiederanpfiff kamen die Gastgeber wieder ins Spiel, Jelle Vossen schloss einen clever ausgespielten Konter souverän ab. In der Schlussviertelstunde wurde es noch einmal richtig wild: Der eingewechselte Frank Lampard vergab erbärmlich aus vier Metern (79.) , einen Heber von Florent Malouda kratzten zwei Genk-Verteidiger in Co-Produktion von der Linie (90.).

Am Ende freute sich der neutrale Zuschauer über einen tapfer erkämpften Punkt für den sympathischen Underdog und eine nun deutlich spannendere Konstellation in Gruppe E.

Der Spieler des Spiels: Jelle Vossen (KRC Genk)

FC Valencia - Bayer Leverkusen 3:1 (1:1)

Tore: 1:0 Jonas (1.), 1:1 Kießling (31.), 2:1 Soldado (65.), 3:1 Rami (75.)

Ballbesitz: 60:40 Torschüsse: 10:5 Ecken: 2:7

Leverkusen hatte den ersten Matchball und zeitweise sah es auch so aus, als könnte Bayer diesen auch nutzen. Dabei ging es furchtbar los: Leno spielte einen Rückpass direkt Jonas in die Füße, der nach elf Sekunden zur Führung für Valencia traf. Es war das zweitschnellste Tor der Champions-League-Geschichte.

Leverkusen benötigte eine Viertelstunde, um sich vom Schock zu erholen und die Partie in den Griff zu bekommen. Kießlings Ausgleich (31.) war die logische Konsequenz. In der Viertelstunde vor und nach der Pause war Leverkusen das dominierende Team, die Fans im Mestalla wurden bereits unruhig.

Aus dem Nichts traf Soldado dann zum 2:1 (65.). Ein Schock, von dem sich Bayer nicht mehr erholen sollte. Das 3:1 von Rami zehn Minuten später entschied die Partie - und bei Punktgleichheit beider Teams in der Endabrechnung auch den direkten Vergleich für Valencia.

Der Spieler des Spiels: Roberto Soldado (FC Valencia)

Analyse zu Valencia - Leverkusen: Bayer gnadenlos abgestraft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung