Fussball

Zinedine Zidane zu Viertelfinal-Gegner Juventus: "Hätte sie gerne gemieden"

Von SPOX
Samstag, 17.03.2018 | 16:26 Uhr
Zinedine Zidane spricht über Viertelfinal-Gegner Juventus: "Hätte sie gerne gemieden."

Der amtierende Champions-League-Sieger Real Madrid trifft im Viertelfinale der Königsklasse auf Italiens Dauermeister Juventus Turin. Real-Trainer Zinedine Zidane hätte seinen Ex-Klub in der Runde der letzten Acht gerne gemieden. Das erklärte der Franzose im Vorfeld der Liga-Begegnung mit Girona.

"Juve ist wie in der letzten Saison stark und konkurrenzfähig. Es wird eine schwierige K.o.-Runde. Die Chancen stehen 50:50", sagte Zidane und schob nach: "Juventus war aufgrund meiner fünf Jahre dort in meiner Karriere ein wichtiger Klub. Es ist emotional, gegen Juve zu spielen. Ich hätte Juventus aus vielerlei Gründen gerne gemieden. Die Auslosung hat es aber ergeben und ich werde mich genauso wie die Spieler darauf konzentrieren."

Dass die Blancos mit Juve nach Paris Saint-Germain bereits den zweiten Mitfavoriten auf den Titel in der K.o.-Runde gezogen haben, lässt Zidane allerdings kalt: "Ich habe nie gedacht, dass es heiße und kalte Kugeln gibt. Das denke ich immer noch. Wir haben einen großen Gegner bekommen. In diesem Moment des Wettbewerbs sind aber alle sehr gut."

Die Königlichen hatten sich im Achtelfinale letztlich souverän gegen PSG durchgesetzt. Vor heimischer Kulisse bezwang Real die Franzosen mit 3:1, im Pariser Prinzenpark hieß es am Ende 2:1 aus Sicht der Spanier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung