Stimmen zum 6. CL-Spieltag: "Dann können wir auch in der Europa League weit kommen"

Von SPOX
Mittwoch, 06.12.2017 | 23:51 Uhr
Peter Bosz' Dortmunder müssen nächstes Jahr in der EL ran
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Pachuca
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
FIFA Club World Cup
Real Madrid -
Gremio
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai

Dortmund kassiert zum Abschluss der Gruppenphase eine knappe Niederlage gegen Real und richtet den Fokus schon auf die Europa League. In Leipzig hat man Chancen, um "vier oder fünf Spiele" zu gewinnen - und verliert. Die Bayern sind nach dem Prestigeerfolg gegen PSG großteils zufrieden.

Real Madrid - Borussia Dortmund 3:2

Peter Bosz (Trainer Borussia Dortmund) ...

... zum Spiel: "Wir haben schlecht angefangen, aber am Ende war das eine Mannschaft, die Fußball gespielt hat und zusammengearbeitet hat. Vielleicht war da heute mehr drin. Sowas wie in der Anfangsphase darf nicht passieren. Wir haben abgesprochen, dass wir sehr kompakt stehen und nicht so hoch wie normal. Wir haben gezeigt, dass wir gegen eine so gute Mannschaft wie Real Madrid auch im Estadio Santiago Bernabeu richtig gut Fußball spielen können."

... zu den Ambitionen in der Europa League: "Wir wollen erstmal Spiele gewinnen und wieder gut Fußball spielen, dann können wir auch in der Europa League weit kommen."

... zur Situation von Borussia Dortmund (vor dem Spiel): "Wir wollen hier für unser Selbstvertrauen eine gute Leistung erbringen und die Europa League erreichen. Wir versuchen, die Räume eng zu halten, aber auch nach vorne zu spielen. Nur verteidigen ist hier unmöglich, man muss auch Fußball spielen."

Zinedine Zidane (Trainer Real Madrid): "Wir hatten einen guten Start und eine gute Schlussphase. Wir brauchen jetzt eine Siegesserie, um an unsere alte Form zu kommen. Wir haben derzeit keine Konstanz in unserem Spiel."

RB Leipzig - Besiktas 1:2

Ralph Hasenhüttl (Trainer RB Leipzig) ...

... zum Spiel: "Ich bin trotzdem stolz auf das, was diese Mannschaft in dieser Saison geleistet hat. Wir haben Moral. Man hat auch gemerkt, dass uns da noch bisschen was fehlt und wir Lehrgeld bezahlt haben. Wir sind manchmal noch ein bisschen brav und nicht kalt genug. Heute hatten wir so viele Chancen, da muss man normalerweise vier oder fünf Spiele gewinnen."

... zu seinem Vertrag (vor dem Spiel): "Ich habe nichts offengelassen. Wir haben einfach gesagt, dass wir uns im Winter das erste Mal zusammensetzen wollen. Ich habe noch nicht einmal die Hälfte meines Vertrages abgearbeitet. Deshalb sehe ich noch keine Notwendigkeit mir über eine Vertragsverlängerung Gedanken zu machen."

... zur Frage, ob das Spiel für RB Leipzig nicht auch aus finanzieller Sicht wichtig ist (vor dem Spiel): "Das ist für Sportler in so einem Moment nicht das Entscheidende. Wir wissen, dass wir nächstes Jahr auch international dabei sind, das ist sehr schön. Aber es wäre schlimm, wenn wir es selbst nicht richten würden, durch einen Sieg aber weitergekommen wären. Deshalb möchten wir unsere Hausaufgaben machen."

Ralf Rangnick (Sportdirektor RB Leipzig):

... zum Spiel: "Wir hatten Chancen zuhauf. In der zweiten Halbzeit war das eher Leipzig gegen den gegnerischen Torwart. Unterm Strich ging es ja angesichts des Ergebnisses in Porto um nichts mehr."

... zum Vertrag von Trainer Ralph Hasenhüttl: "Das Thema wird meiner Meinung nach viel zu hoch gespielt. Wir haben ein sehr enges Vertrauensverhältnis und da bekommt er alle Zeit der Welt. Wir wissen, was wir am Trainer haben und er weiß, was er an uns hat."

Willi Orban (Kapitän RB Leipzig): "Wir haben grundsätzlich kein schlechtes Spiel gemacht, viele Chancen gehabt. Aber der gegnerische Torwart hat das Spiel seines Lebens gemacht. Am Ende ist es unglücklich gelaufen."

Kevin Kampl (RB Leipzig): "Wir hatten genug Chancen für ein paar Tore. Es hat heute nicht sein sollen. Heute war so ein Tag, an dem man das Tor nicht trifft. Hätten wir den Ausgleich früher gemacht, wäre es vielleicht anders verlaufen. Aber ich denke, dass wir uns gut aus der Champions League verabschiedet haben. Der Weg geht für uns in Europa weiter."

FC Bayern - Paris Saint-Germain 3:1

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern München) über...

... das Spiel: "Der Schlüssel zum Erfolg war die Einstellung der gesamten Mannschaft. Man hat gesehen, dass PSG eine gute Offensivabteilung hat und immer wieder zu Torchancen kommen kann, aber wir haben taktisch nicht nur clever gespielt, sondern sehr klug. Insgesamt haben wir ein sehr gutes Spiel gezeigt und das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben."

... die etwas überraschende Aufstellung ohne Boateng, Martinez und Vidal: "Ein Trainer arbeitet mit seiner Mannschaft täglich und hat einen besseren Überblick, was opportun ist. Außerdem haben wir viele Nationalspieler im Kader, die ihre Leistungen immer zeigen. Für mich waren das keine Überraschungen. Solche Änderungen sind für mich selbstverständlich. Wir haben noch vier wichtige Spiele vor uns."

... Kingsley Coman: "Er wird immer stärker, ist körperlich topfit und kann lange Sprints anziehen. Seine Übersicht wird immer besser, er flankt mittlerweile viel besser und bekommt dafür auch die Anerkennung."

Thomas Müller (FC Bayern München) über ...

... PSG: "Man muss aufpassen, andere Mannschaften so hochzujubeln. Die haben auch keinen Zaubertrank getrunken."

... die Leistung des Schiedsrichters: "Vielleicht hat der Schiri zu viele von euren Artikeln gelesen. Es hat sich angefühlt wie ein Auswärtsspiel in Paris."

Corentin Tolisso (FC Bayern München) über ...

... seinen Doppelpack, der zum Sieg führte: "Es war vor allem der Verdienst der ganzen Mannschaft. Aber ich habe auch schon bei Olympique Lyon Tore erzielt und es ist immer wieder schön."

... seinen Schubser gegen Dani Alves: "Das tut mir leid. Dani Alves ist natürlich ein erfahrener Mann, der das dankend annimmt. Aber das wird nicht mehr vorkommen."

... seine Schwalbe kurz vor Schluss: "Natürlich wollte ich einen Elfmeter rausholen. Aber ich sah dann, dass das nicht für einen Pfiff reicht. Ich habe mich direkt beim Schiedsrichter dafür entschuldigt."

Franck Ribery (FC Bayern München) über sein Startelf-Comeback: "Natürlich ist es für 90 Minuten noch zu schwierig und wir wollten kein Risiko eingehen. Ich hatte Spaß auf dem Platz und war nach 50, 60 Minuten glücklich. Für uns und die Fans ist der Sieg sehr wichtig. Gegen PSG geht es auch immer ums Prestige."

Sven Ulreich (FC Bayern München) über ...

... sein Spiel: "Ich hatte ein paar Dinge zu tun. Es freut mich natürlich, wenn ich mich auszeichnen und damit der Mannschaft helfen kann."

... seine starke Form: "Mit Sicherheit spielt mir der Rhythmus in die Karten. Jupp Heynckes hat mir von Anfang an das Vertrauen geschenkt und betont, dass er auf mich zählen wird."

Hassan Salihamidzic (Sportdirektor FC Bayern München) über...

...den Stellenwert des Sieges über PSG: "Wir haben gezeigt, dass mit uns zu rechnen ist und das auch wir kein leichter Gegner sind."

...das anstehende Achtelfinale gegen einen Gruppenersten: "Wir sind da. Wir werden Gas geben und uns im Winter richtig vorbereiten."

...die Leistung von Coman und Tolisso, sowie die Verletzung von Coman: "Die Jungs sind stark, haben eine super Entwicklung gemacht. Bei Coman müssen wir auf die Diagnose warten, aber ich glaube, dass es nichts Schlimmes ist."

Julian Draxler (Paris Saint-Germain) über ...

... die Niederlage: "In der ersten Halbzeit haben wir das nicht so gut gemacht wie in Paris. Wir hatten durchaus die Chancen zum Ausgleich, aber die Bayern haben den Sieg heute verdient. Wir sind glücklich über den Gruppensieg. Wir müssen uns für die Leistung nicht schämen, aber wir sind natürlich nicht glücklich über die Niederlage."

... seine Position im zentralen Mittelfeld: "Es war eine Umgewöhnung, denn ich spiele normalerweise auf der Außenbahn. Ich habe mich aber auch weiter im Zentrum gut eingefunden und das Zusammenspiel mit den Jungs macht natürlich Spaß."

Nasser Al-Khelaifi (Präsident Paris Saint-Germain): "Unser Ziel heute war es zu gewinnen. Wir haben mit 1:3 verloren und ich hoffe, dass uns das in der Champions League weiterhelfen wird. Besser, wir wachen jetzt auf, da es noch nicht zu spät ist. Wir wurden Gruppensieger, aber unser Ziel ist nicht, 1:3 gegen Bayern München zu verlieren. Meiner Meinung nach haben wir nicht dafür gekämpft, das Spiel zu gewinnen."

Unai Emery (Trainer Paris Saint-Germain): "Das Team hat keine Niederlage verdient. Wir hatten zwei Großchancen in der ersten Halbzeit, aber Bayern war besser. Im zweiten Durchgang haben wir unsere Sache besser gemacht, waren defensiv besser organisiert und waren dem 2:2 sehr nahe. Dann hat sich Thiago Silva verletzt und Bayern hat das 3:1 erzielt. Aber wir stehen nach sechs Spielen auf Rang eins."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung