Fussball

14 Sevilla-Hooligans festgenommen

SID
Fans des FC Sevilla lösten eine Massenschlägerei aus

Die spanische Polizei hat 14 Personen wegen ihrer Verwicklung in eine Massenschlägerei im Vorfeld des Champions-League-Spiels zwischen dem FC Sevilla und Juventus Turin am 21. November festgenommen. Bei der brutalen Auseinandersetzung in Sevilla war ein Juve-Anhänger mit sieben Messerstichen schwer verletzt worden.

Die Anhänger des spanischen Fußballklubs werden sich vor Gericht verantworten müssen, berichtete die italienische Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport. Es handele sich um Mitglieder der linksradikalen Szene. Sevilla verurteilte die Schlägerei und half bei den Ermittlungen. Die Kneipenschlägerei war zwischen insgesamt 50 Fans des FC Sevilla und Juventus Turin ausgebrochen.

Alle Infos zum FC Sevilla

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung