Der FC Bayern setzt den Fokus auf die Leipzig-Jagd

Rostow nur Randnotiz: Bayern eröffnen "Jagd"

SID
Dienstag, 22.11.2016 | 12:54 Uhr
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
Super Liga
SaLive
Partizan -
Macva
Super Cup
SaLive
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
SaLive
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Juventus -
Barcelona
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

Es geht um den Gruppensieg in der Champions League - doch der FC Bayern hat beim Ferntrip nach Russland ganz andere Dinge im Hinterkopf. Im Fokus beim angeschlagenen Fußball-Rekordmeister stehen vor dem Spiel am Mittwoch (ab 18.00 Uhr im LIVETICKER) bei FK Rostow die Rückkehr von Uli Hoeneß ins Präsidenten-Amt und Überraschungs-Spitzenreiter RB Leipzig.

Das "wichtige Spiel diese Woche" finde am Samstag (18.30 Uhr) in der Bundesliga gegen Bayer Leverkusen statt, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor dem Abflug der Münchner am Dienstagvormittag und kündigte ein "Halali" auf die Roten Bullen an: "Wir werden jetzt Jagd machen, wollen schnell wieder Tabellenführer werden. Ab sofort geht es zur Sache."

Das 0:1 in Dortmund und der Verlust der Tabellenführung an Leipzig haben bei den Bayern zu einem Herbst-Blues geführt. Der soll sich nicht noch weiter verstärken. Längst gilt Neuling Leipzig mit Trainer Ralph Hasenhüttl als ernstzunehmender Konkurrent in München. "Die haben viele Dinge richtig gemacht, zufällig wird man nicht Tabellenführer. Es liegt nun an den Mannschaften, die vermeintlich stärker sind, wie Bayern München oder Borussia Dortmund, den Druck zu erhöhen. Das werden wir machen", betonte Rummenigge.

Wie angespannt die Lage in München ist, verdeutlichte die Tatsache, dass Rummenigge die Arbeit von Trainer Carlo Ancelotti verteidigen musste. Berichte, wonach das Training zu lasch sei, seien "kalter Kaffee. Das ist ein überragender Trainer, wir sind hochzufrieden. Es gibt keinen Grund, blödes Gequatsche anzufangen."

Bayern ohne Fünf in Russland

Dass der FC Bayern im 2100 km entfernten Rostow den angepeilten ersten Gruppenplatz schon verspielen könnte, ging rund um diese Diskussionen fast unter. Erstmals tat Rummenigge so, als ob Rang eins für die Münchner keine allzu große Rolle spielen würde. "Wenn man sich die Tabellensituation in den anderen Gruppen anschaut, muss das nicht zwangsläufig ein Vorteil sein. Es gibt ein paar Zweite, die stärker als die Ersten sein werden", sagte der Bayern-Boss. Momentan drohen etwa Real Madrid oder Manchester City.

In Gruppe D liegen die Münchner drei Punkte hinter Atlético Madrid. Am 6. Dezember kommt es zu einem "Finale" - vorausgesetzt, dass die Bayern in Rostow bei Temperaturen um den Gefrierpunkt nicht ausrutschen. Torjäger Robert Lewandowski forderte ein konzentiertes Auftreten. "Wir haben den ersten Platz noch nicht sicher, wir brauchen Punkte, das ist klar", sagte der Pole auf der Pressekonferenz am Dienstagabend.

Die Voraussetzungen für Ancelotti waren allerdings schon einmal besser. Immerhin stehen neben Nationaltorwart Manuel Neuer und Superstar Arjen Robben auch die Leistungsträger Arturo Vidal und Javi Martínez sowie Kingsley Coman nicht zur Verfügung. Für Neuer wird Sven Ulreich im Tor der Bayern stehen.

Rummenigge nimmt Offensive ins Visier

Bei der Suche nach Ursachen für das momentane Leistungsloch nahm Rummenigge die Offensive ins Visier. "Es fällt auf, dass wir ein paar Tore weniger schießen als letzte Saison. Thomas Müller hat noch kein Bundesligator gemacht, das sind diese Tore, die am Ende des Tages fehlen. Das müssen wir ändern", sagte er.

Eine Meinung, die auch Uli Hoeneß teilen dürfte. Der 64-Jährige verzichtete auf die Tour nach Russland, um sich auf die Jahreshauptversammlung und seine Wiederwahl am Freitagabend im Audi-Dome vorzubereiten. "Er wird herzlich willkommen sein beim ganzen FC Bayern", betonte Rummenigge und fügte an: "Dann müssen wir eben gemeinsam anschieben, dass es am Ende des Tages weiterhin erfolgreich läuft."

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

FK Rostow: Dschanajew - Mevlja, Navas, Granat, Kalatschew - Kudrjaschow - Jerochin, Gatcan, Noboa - Azmoun, Polos. - Trainer: Daniliants

FC Bayern München: Ulreich - Lahm, Boateng, Hummels, Alaba - Kimmich, Alonso, Thiago - Müller, Ribéry - Lewandowski. - Trainer: Ancelotti

Schiedsrichter: Artur Soares Dias (Portugal)

Alle Daten zu FK Rostow - FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung