CL: Randale in Madrid

13 Legia-Fans nach Randale festgenommen

SID
Mittwoch, 19.10.2016 | 19:14 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nach den Krawallen im Rahmen des Champions-League-Spiels zwischen Legia Warschau und Real Madrid in der spanischen Hauptstadt sind 13 polnische Fans festgenommen worden. Vor der 1:5 (1:3)-Niederlage bei den Königlichen am Dienstagabend hatten sich Legia-Anhänger unter anderem mit der Polizei geprügelt.

Nach den Auseinandersetzungen mussten insgesamt fünf Fans und zwei Polizisten wegen leichter Verletzungen behandelt werden. Drei Festgenommene sollen außerdem in einer Bar Kellnerinnen attackiert und ausgeraubt haben.

Die Partie war von der Polizei bereits im Vorfeld als Hochrisikospiel eingestuft worden. Für die 3500 erwarteten Warschauer Fans wurden 2000 Sicherheitskräfte abgestellt.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Fans des polnischen Meisters für negative Schlagzeilen sorgen. Das Rückspiel gegen Real am 2. November in Warschau wird bereits wegen der Ausschreitungen aus dem Auftaktspiel gegen Borussia Dortmund (0:6) vor leeren Rängen ausgetragen.

Alle Infos zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung