Pellegrini-Elf muss gegen Kiev 3:1 verteidigen

Citys letzte realistische Titelchance

SID
Dienstag, 15.03.2016 | 13:25 Uhr
Manuel Pellegrini wird im Sommer als City-Trainer von Pep Guardiola ersetzt
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Manchester City, künftiger Klub von Bayern-Chefcoach Pep Guardiola, hat in der Meisterschaft die letzte Chance am Wochenende verspielt und will sich jetzt in der Champions League schadlos halten.

Der Meistertitel ist weg, das FA-Cupfinale verpasst - wenn Manchester Citys neuer Coach Pep Guardiola in der kommenden Saison bei einer Mannschaft mit einem renommierten Titel auf der Trainerbank sitzen soll, ist der Gewinn der Champions League für die Citizens Pflicht.

"Wir dürfen aber nicht so tun, als stünden wir schon im Viertelfinale", sagt der noch amtierende Teammanager Manuel Pellegrini vor dem Achtelfinal-Rückspiel am Dienstag (20.45 Uhr im LIVETICKER) gegen Dynamo Kiev. Die Aussichten sind indes prächtig, die erste Begegnung in der Ukraine endete mit einem 3:1-Erfolg für die Gäste.

Ungeachtet der Warnungen des Chilenen wäre alles andere als die erstmalige Qualifikation für das Viertelfinale der Champions League eine böse Überraschung. Und eine weitere bittere Enttäuschung, nachdem der Titel in der Premier League keine realistische Option mehr ist.

Torloses Remis gegen Norwich

Das torlose Unentschieden beim abstiegsbedrohten Liganeuling Norwich City hat die Stimmung rund um das Etihad Stadium nachhaltig gedrückt. "Es ärgert mich immer noch maßlos, dass wir in diesem Spiel nicht gut genug waren", sagte Torhüter Joe Hart. Auch Pellegrini war stinksauer, versteckte seinen Unmut aber hinter einem gequälten Lächeln und der üblichen Floskel: "Wir geben nicht auf, solange mathematisch noch etwas möglich ist."

Aber dass der Tabellen-Vierte in neun Spielen neun Punkte auf Spitzenreiter Leicester City wettmacht, ist extrem unwahrscheinlich. Stattdessen sollte man auch immer mal wieder in den Rückspiegel schauen. Lokalrivale Manchester United und West Ham United sitzen ManCity im Nacken und streben mit Macht einen Platz in der Champions League 2016/2017 an.

Doch erst einmal geht es gegen Dynamo Kiev, der ukrainische Rekordmeister muss jedoch stark ersatzgeschwächt in England antreten. Mehr als verhaltener Optimismus ist daher bei Dynamo-Coach Sergej Rebrov nicht mehr vorhanden: "Ein wenig Hoffnung habe ich noch."

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Manchester City: Hart - Sagna, Kompany, Otamendi, Clichy - Fernando, Fernandinho - Navas, Silva, Sterling - Agüero. - Trainer: Pellegrini

Kiev: Shovkovsky - Vida, Chacherdi, Dragovic, Antunes - Buyalskyy, Veloso - Jarmolenko, Garmasch, Husyev - Teodorczyk. - Trainer: Rebrov

Schiedsrichter: Hategan (Rumänien)

Das Champions-League-Achtelfinale im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung