"Peripheres Sehen eingeschränkt"

SID
Montag, 04.05.2015 | 18:53 Uhr
Christoph Metzelder hat Masken-Erfahrung
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Sky-Experte Christoph Metzelder hofft, dass Bayern-Stürmer Robert Lewandowski im Halbfinal-Hinspiel der Champions League durch das Tragen der Gesichtsmaske nicht zu stark behindert wird.

"Das Sehen und periphere Sehen ist sicherlich eingeschränkt, aber es gibt viele Spieler, die damit wochenlang gespielt haben. Die Technik ist weit, die Masken werden ganz genau angepasst", sagte der ehemalige Nationalspieler in einem Interview mit Sky Sport News HD.

Die Champions League geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

"Lewandowski hatte die Möglichkeit, einige Tage damit zu trainieren und sie auszuprobieren. Gut für ihn ist, dass er nicht die Nachwehen einer OP oder einer Vollnarkose hat. Den Rest muss er entscheiden."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung