Völler: "Es läuft besser als gedacht"

Von Adrian Franke
Dienstag, 16.09.2014 | 11:06 Uhr
Rudi Völler ist mit den bisherigen Auftritten seiner Mannschaft zufrieden
© getty

Bayer Leverkusen ist gut in die Saison gestartet, als nächstes steht der Champions-League-Auftakt beim AS Monaco auf dem Programm. Sportchef Rudi Völler ist trotz des jüngsten 3:3 gegen Werder Bremen schon jetzt mehr als zufrieden mit dem Auftakt unter dem neuen Trainer Roger Schmidt, Prämien-Verhandlungen für die Königsklasse gab es allerdings noch nicht.

"Wir wollten etwas verändern, deshalb haben wir uns für Roger Schmidt entschieden", erklärte Völler in der "Bild": "Für die kurze Zeit läuft es besser als gedacht. Je länger er arbeitet, umso besser wird es. Und individuelle Fehler haben weniger mit dem System zu tun. Du musst den entscheidenden Zweikampf gewinnen, das müssen wir in Zukunft noch besser machen."

Doch daran arbeite das Team schon jetzt hart, "und dass es nicht am System liegt, hat Dortmund bewiesen. Da haben wir besser verteidigt."

Trotz der vielversprechenden Ansätze stellt Völler die Prämienverhandlungen für die Königsklasse allerdings vorerst hinten an: "Wir haben mit Kapitän und Spielerrat noch nicht gesprochen. Schauen wir erst mal und warten die Gruppenphase ab. Dass wir die überstehen, ist nicht selbstverständlich. Aber die Spieler wissen, dass sie für Erfolg belohnt werden. Zu gegebener Zeit wird es eine vernünftige Lösung geben."

Alle Infos zu Leverkusen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung