UEFA: Blocksperre gegen Real Madrid

SID
Freitag, 30.05.2014 | 14:04 Uhr
Real Madrid konnte sich im Finale gegen Atletico den Champions-League-Titel sichern
© getty
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Champions-League-Sieger Real Madrid ist von der Disziplinarkommission der UEFA mit einer Blocksperre für ein Heimspiel in der Königsklasse belegt worden. Das teilte die UEFA am Freitag mit.

Beim Halbfinal-Hinspiel gegen den deutschen Meister Bayern München (1:0) am 23. April war es zu einem rassistischen Vorfall seitens der Real-Anhänger gekommen.

Die UEFA wies die Königlichen an, die Blöcke 120 und 122 im Bernabeu-Stadion für das nächste Europapokal-Spiel zu sperren und mit dem Anti-Rassismus-Banner "No to racism" zu versehen. Real ist als Titelverteidiger automatisch für die kommende Saison der Champions League qualifiziert.

Die UEFA hatte zuletzt auch den FC Bayern mit einer Sperre wegen eines rassistischen Banners belegt. Beim Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Manchester United (3:1) war Block 124 leer geblieben. Die Münchner hatten den Schaden auf 150.000 Euro beziffert.

Alles Wichtige zu Real Madrid auf einen Blick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung