Offenbar Kabinen-Krach bei Bayern

SID
Donnerstag, 19.04.2012 | 18:38 Uhr
Arjen Robben (l.) und Franck Ribery (r.) waren sich auf dem Platz gegen Real nicht immer einig
© Getty
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Trotz der starken Leistung beim 2:1 gegen Real Madrid ist es hinter verschlossenen Türen bei Bayern München offenbar zu einem Eklat gekommen.

Wie "Sport Bild Online" berichtet, sollen sich die beiden Superstars Franck Ribery und Arjen Robben wenige Minuten nach Abpfiff des Halbfinal-Hinspiels der Champions League am Dienstagabend noch in der Kabine verbal und handgreiflich angegangen haben.

Auslöser für den Streit soll ein Freistoß in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gewesen sein, bei dem Robben Ribery zurückgehalten und Toni Kroos den Vorzug gegeben haben soll.

Bayern schweigen

Der Rekordmeister wollte auf dapd-Nachfrage am Donnerstag zu dem Vorfall keine Stellung beziehen: "Was in der Kabine passiert, bleibt in der Kabine. Wir sagen da gar nichts zu", sagte Mediendirektor Markus Hörwick.

Robben und Ribery, die wohl erst durch Mitspieler voneinander getrennt werden konnten, sollen bereits am Mittwoch zum Rapport bei den Verantwortlichen zitiert worden sein. In einer internen Teamsitzung wurde der Streit hinterher aber offenbar beigelegt.

Bayern - Real: Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung