"Inter: Ende der Geschichte"

SID
Donnerstag, 14.04.2011 | 13:10 Uhr
Der Anfang vom Ende: Schalke tanz Inter-Keeper Julio Cesar aus und schiebt zum 1:0 ein
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mit Spott und Hohn hat Italiens Presse auf das Viertelfinal-Aus von Titelverteidiger Inter Mailand in der Champions League gegen den FC Schalke 04 reagiert.

Die "Gazzetta dello Sport" schrieb nach der 1:2-Niederlage im Rückspiel in Gelsenkirchen: "Inter muss eine weitere demütigende Niederlage hinnehmen." In Anspielung auf die 2:5-Hinspielpleite meinte "Corriere dello Sport": "Die Demütigung der fünf Tore wird noch lange schmerzen."

Die italienischen Pressestimmen im Überblick:

Gazzetta dello Sport: "Game over: Das Wunder ist nicht geschehen. Die Triple-Sieger verabschieden sich unrühmlich von der Champions League. Keine historische Aufholjagd. Inter muss eine weitere demütigende Niederlage hinnehmen. In zwei Duellen haben die Meister sieben Tore kassiert und gegen das mittelmäßige Schalke 04 nur drei Tore erzielt. Schalke glänzt mit dem wunderbaren Raúl. Rangnick, der vor wenigen Wochen Magath ersetzt hat, hat Leonardo den K.o. versetzt."

Corriere dello Sport: "Inter versuchte gar nicht erst eine Aufholjagd. Champions League, Adieu! Inter verlässt die Champions League, ohne das sensationelle Debakel im San-Siro-Stadion wettzumachen. Die Demütigung der fünf Tore wird noch lange schmerzen. Die Krise bei Inter ist so schwarz wie die Kohle im Revier. Inter war schwach und fahl wie beim Derby und beim Hinspiel gegen Schalke".

Tuttosport: "Inter: Ende der Geschichte. Der italienische Flop ist komplett. Europa ist nicht mehr eine Angelegenheit der italienischen Klubs. Inter ist von Schalke besiegt worden, einer Mannschaft, die als harmlosester Gegner unter den acht Viertelfinal-Klubs gehandelt wurde. Die Nacht in Gelsenkirchen beweist, dass Inter tiefgreifend reformiert werden muss, wenn es auf europäischer Ebene wieder wettbewerbsfähig sein will".

Il Messaggero: "Inter, die Mission ist gescheitert. Die Aufholjagd ist ausgeblieben. Schalke 04 ist die wahre Überraschung dieser Champions-League-Saison und wird erstmals in seiner Geschichte gegen Fergusons Manchester United spielen. Die Europa-Meister verabschieden sich verbittert. Schlimmer hätte es nicht sein können. Mit dieser Niederlage sind alle italienische Mannschaften aus der Champions League ausgeschieden".

Die Champions League in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung