Mittwoch, 24.11.2010

Schalke und Werder am 5. Spieltag

"Schalke hat mich beeindruckt"

Schalke 04 kann sich gegen Olympique Lyon im Idealfall schon fürs Achtelfinale qualifizieren. Der Franzosen treffen auswärts allerdings wie am Fließband. Werder Bremen hofft derweil nur, nicht auch in London zerlegt zu werden.

Beim Hinspiel in Lyon unterlag Schalke mit 0:1
© Getty
Beim Hinspiel in Lyon unterlag Schalke mit 0:1

FC Schalke 04 - Olympique Lyon (20.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Ausgangslage: Mit sieben Punkten liegt S04 derzeit auf Platz zwei hinter Lyon (9) und vor Benfica (6), das gleichzeitig in Tel Aviv (1) ran muss. Heißt: Bei einem Schalker Sieg und einer Niederlage Benficas stehen die Knappen vorzeitig im Achtelfinale. Andernfalls gibt's am letzten Spieltag ein Endspiel in Lissabon. Magath: "Spielt Hapoel so stark wie beim 0:0 gegen uns, bin ich mal gespannt, ob Benfica da was holt."

Die Tabelle der Gruppe B im Überblick

Personal: Im Vergleich zum Werder-Spiel gibt's drei Veränderungen im Schalke-Kader: Moritz fällt mit ausgekugelter Schulter aus, dafür rücken Gavranovic und der zuletzt suspendierte Jones ins Aufgebot. In der Startelf erhält wohl Rakitic den Vorzug vor Matip, sonst bleibt alles wie zuletzt. Lyon muss auf Abwehrchef Cris (Knieverletzung) verzichten, dafür ist Angreifer Lisandro Lopez wieder fit, sitzt aber wohl zunächst nur auf der Bank.

Das sagen die Beteiligten:

Felix Magath (FC Schalke 04): "Drei Tore in Tel Aviv, drei Treffer in Lissabon. Da müssen wir hellwach sein. Ich hoffe, dass Olympique sein Pulver verschossen hat. Unsere Defensive hat sich allerdings sehr gut entwickelt, nachdem die Abwehr zu Beginn der Saison sichtlich eine Problemzone war. Manuel Neuer und die Innenverteidiger haben zuletzt sehr gut harmoniert, auch die Außenspieler haben sich gesteigert."

Peer Kluge (FC Schalke 04): "Lyon ist meiner Meinung nach der stärkste Gegner in unserer Gruppe. Ich schätze die Franzosen noch etwas besser als Benfica Lissabon ein. Lyon hat in den vergangenen Jahren gezeigt, über welch hohes spielerisches Potenzial es verfügt. Die Mannschaft hat eine große Erfahrung in der Champions League und stand in der vergangenen Saison nicht ohne Grund im Halbfinale."

Claude Puel (Olympique Lyon): "Schalkes Leistungskurve zeigt nach oben, die Mannschaft hat in den vergangenen Wochen deutlich zugelegt. Schalke wird eine gute Leistung abrufen. Mich hat beeindruckt, wie die Mannschaft vor anderthalb Wochen einen 0:2-Rückstand in Wolfsburg gedreht hat!"

5. CL-Spieltag: Schalke wie auf Speed
Schalke - Lyon: Das Maskottchen hat den Schalkern offensichtlich Glück gebracht. Nach toller erster Halbzeit führten sie 2:0
© Getty
1/30
Schalke - Lyon: Das Maskottchen hat den Schalkern offensichtlich Glück gebracht. Nach toller erster Halbzeit führten sie 2:0
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid.html
Das 1:0 erzielte Farfan. Der Jubel ließ nicht lange auf sich warten
© Getty
2/30
Das 1:0 erzielte Farfan. Der Jubel ließ nicht lange auf sich warten
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=2.html
Einige Minuten später legte Huntelaar zum 2:0 nach. Die tolle Vorarbeit kam von Peer Kluge
© Getty
3/30
Einige Minuten später legte Huntelaar zum 2:0 nach. Die tolle Vorarbeit kam von Peer Kluge
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=3.html
Eine tolle erste Halbzeit absolvierte Raul. Er lief wie ein Wahnsinniger und hätte beinahe ein Traumtor per Volley erzielt
© Getty
4/30
Eine tolle erste Halbzeit absolvierte Raul. Er lief wie ein Wahnsinniger und hätte beinahe ein Traumtor per Volley erzielt
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=4.html
Schalke drosselte das Tempo in der zweiten Halbzeit deutlich. Lyon hatte Pech, dass sich Yoann Gourcuff offenbar schwerer verletzte
© Getty
5/30
Schalke drosselte das Tempo in der zweiten Halbzeit deutlich. Lyon hatte Pech, dass sich Yoann Gourcuff offenbar schwerer verletzte
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=5.html
Tottenham - Bremen: Jubelnde Spurs. Leider das vorrangige Bild im Spiel der Engländer gegen Werder. Das 1:0 fiel schon sehr früh
© Getty
6/30
Tottenham - Bremen: Jubelnde Spurs. Leider das vorrangige Bild im Spiel der Engländer gegen Werder. Das 1:0 fiel schon sehr früh
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=6.html
Bremen musste mit einer Notelf ran und hatte in der ersten Hälfte nichts entgegenzusetzen. Logische Folge: das 0:2.
© Getty
7/30
Bremen musste mit einer Notelf ran und hatte in der ersten Hälfte nichts entgegenzusetzen. Logische Folge: das 0:2.
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=7.html
Luca Modric war der Mann, der für Tottenham den zweiten Treffer kurz vor der Pause erzielt hat
© Getty
8/30
Luca Modric war der Mann, der für Tottenham den zweiten Treffer kurz vor der Pause erzielt hat
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=8.html
Tottenham zeigte sich nach der Pause zunächst gnädig. Gareth Bale verschoss einen Elfmeter für die Gastgeber. Doch das 3:0 folgte trotzdem noch
© Getty
9/30
Tottenham zeigte sich nach der Pause zunächst gnädig. Gareth Bale verschoss einen Elfmeter für die Gastgeber. Doch das 3:0 folgte trotzdem noch
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=9.html
Diese Bälle sollten sich die Bremer noch einmal genau ansehen. Gut möglich, dass sie für lange Zeit nicht mehr Champions League spielen
© Getty
10/30
Diese Bälle sollten sich die Bremer noch einmal genau ansehen. Gut möglich, dass sie für lange Zeit nicht mehr Champions League spielen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=10.html
Athen - Barcelona: Bitte nicht erdrücken, den armen Pedro. Er hat doch nichts getan außer das 1:0 erzielt
© Getty
11/30
Athen - Barcelona: Bitte nicht erdrücken, den armen Pedro. Er hat doch nichts getan außer das 1:0 erzielt
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=11.html
Lionel Messi durfte gegen Athen mal wieder ein bisschen zaubern. Barcelona hatte die Sache im Griff
© Getty
12/30
Lionel Messi durfte gegen Athen mal wieder ein bisschen zaubern. Barcelona hatte die Sache im Griff
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=12.html
Inter Mailand - Enschede: Angeblich ein Endspiel für Trainer Rafa Benitez. Gewinnt er nicht, ist er draußen
© Getty
13/30
Inter Mailand - Enschede: Angeblich ein Endspiel für Trainer Rafa Benitez. Gewinnt er nicht, ist er draußen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=13.html
In der ersten Halbzeit lief es nicht nach Wunsch für die Italiener. Hier vergab Wesley Sneijder eine Chance
© Getty
14/30
In der ersten Halbzeit lief es nicht nach Wunsch für die Italiener. Hier vergab Wesley Sneijder eine Chance
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=14.html
Schlechte Laune bei Marco Materazzi. Die besserte sich aber kurz nach der Pause, als das 1:0 für Inter fiel
© Getty
15/30
Schlechte Laune bei Marco Materazzi. Die besserte sich aber kurz nach der Pause, als das 1:0 für Inter fiel
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=15.html
Rom - FC Bayern 3:2: Autsch! Die Bayern litten in Rom
© Getty
16/30
Rom - FC Bayern 3:2: Autsch! Die Bayern litten in Rom
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=16.html
Die Bayern-Abwehr um Martin Demichelis hatte zunächst einige Mühe mit den Angriffen der Römer
© Getty
17/30
Die Bayern-Abwehr um Martin Demichelis hatte zunächst einige Mühe mit den Angriffen der Römer
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=17.html
Auf der illustren Ersatzbank der Roma herrschte gute Laune. Francesco Totti und Adriano hatten ihren Spaß
© Getty
18/30
Auf der illustren Ersatzbank der Roma herrschte gute Laune. Francesco Totti und Adriano hatten ihren Spaß
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=18.html
Bei den Bayern stand Franck Ribery in der Startelf, tat sich aber lange Zeit schwer. Bis zu einem starken Pass auf Mario Gomez
© Getty
19/30
Bei den Bayern stand Franck Ribery in der Startelf, tat sich aber lange Zeit schwer. Bis zu einem starken Pass auf Mario Gomez
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=19.html
Gomez verwertete Riberys Vorlage zum 1:0 für die Bayern und legte wenig später sogar zum 2:0 nach
© Getty
20/30
Gomez verwertete Riberys Vorlage zum 1:0 für die Bayern und legte wenig später sogar zum 2:0 nach
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=20.html
Hier der zweite Treffer von Gomez. Er guckt den Torhüter der Roma sehr gut aus. Am Ende konnte er sich für seine Tore aber nichts mehr kaufen
© Getty
21/30
Hier der zweite Treffer von Gomez. Er guckt den Torhüter der Roma sehr gut aus. Am Ende konnte er sich für seine Tore aber nichts mehr kaufen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=21.html
Amsterdam - Real 0:4: Hohe Kunst von Superstar Cristiano Ronaldo. Er nahm es gleich mit der ganzen Ajax-Abwehr auf
© Getty
22/30
Amsterdam - Real 0:4: Hohe Kunst von Superstar Cristiano Ronaldo. Er nahm es gleich mit der ganzen Ajax-Abwehr auf
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=22.html
Karim Benzema erzielte nach sehenswerter Hacken-Vorlage von Mesut Özil die Führung für Madrid
© Getty
23/30
Karim Benzema erzielte nach sehenswerter Hacken-Vorlage von Mesut Özil die Führung für Madrid
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=23.html
FC Chelsea - Zilina 2:1: Die Blues liefen gegen den Underdog aus der Slowakei mit der zweiten Garde auf
© Getty
24/30
FC Chelsea - Zilina 2:1: Die Blues liefen gegen den Underdog aus der Slowakei mit der zweiten Garde auf
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=24.html
Didier Drogba war einer der wenigen Stammspieler, die Chelsea aufbot
© Getty
25/30
Didier Drogba war einer der wenigen Stammspieler, die Chelsea aufbot
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=25.html
Das rächte sich prompt. Denn Zilina ging an der Stamford Bridge überraschend durch Bello Babatounde in Führung
© Getty
26/30
Das rächte sich prompt. Denn Zilina ging an der Stamford Bridge überraschend durch Bello Babatounde in Führung
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=26.html
Kurz nach der Halbzeit klingelte es dann aber im Tor von Zilina. Aus spitzem Winkel machte Daniel Sturridge das 1:1. Letztlich reichte es noch zum Sieg
© Getty
27/30
Kurz nach der Halbzeit klingelte es dann aber im Tor von Zilina. Aus spitzem Winkel machte Daniel Sturridge das 1:1. Letztlich reichte es noch zum Sieg
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=27.html
Braga - FC Arsenal 2:0: Wieder mal ein Kantersieg für die Gunners? Zumindest in der ersten Halbzeit wehrte sich Braga dagegen nach Kräften
© Getty
28/30
Braga - FC Arsenal 2:0: Wieder mal ein Kantersieg für die Gunners? Zumindest in der ersten Halbzeit wehrte sich Braga dagegen nach Kräften
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=28.html
Arsenal konnte wie hier Theo Walcott seine Chancen einfach nicht im Tor unterbringen
© Getty
29/30
Arsenal konnte wie hier Theo Walcott seine Chancen einfach nicht im Tor unterbringen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=29.html
Es war schon manchmal zum Verzweifeln. Cesc Fabregas ließ sich den Frust deutlich anmerken. Kein Wunder, denn die Gunners verloren sogar noch
© Getty
30/30
Es war schon manchmal zum Verzweifeln. Cesc Fabregas ließ sich den Frust deutlich anmerken. Kein Wunder, denn die Gunners verloren sogar noch
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Champions-League/spieltag-5/spieltag-5-as-rom-fc-bayern-muenchen-ac-milan-auxerre-ajax-amsterdam-real-madrid,seite=30.html
 

Tottenham Hotspur - Werder Bremen (20.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Ausgangslage: Tottenham kann mit einem Sieg das Achtelfinale klarmachen. Für Werder (2 Punkte) geht's um alles. Gibt es eine weitere Niederlage, ist Bremen draußen - sowohl aus der Königsklasse als aus der Europa League. Selbst bei einem Sieg stehen die Karten alles andere als gut, da Inter und Tottenham (je 7) alles selbst in der Hand haben und Twente (5) im direkten Vergleich mit Werder die Nase vorn hat. Nach den katastrophalen Leistungen der letzten Wochen geht's daher zuallererst um Wiedergutmachung und darum, eine weitere Blamage zu vermeiden. Wiese: "Wenn man die letzten Spiele sieht, muss man aufpassen, dass wir nicht wieder so viele Gegentore kassieren."

Die Tabelle der Gruppe A im Überblick

Personal: Personell geht Werder am Krückstock. Zehn Mann fehlen Coach Schaaf (u.a. Frings, Wesley, Arnautovic, Pizarro), der deshalb nur mit zwölf mehr oder weniger erfahrenen Profis nach London reiste. Mit Felix Kroos und Dominik Schmidt kommen zwei Youngster von Beginn an zum Zug, die sonst meist in der 2. Mannschaft spielen. Die Spurs bangen noch um Rafael van der Vaart (Oberschenkelprobleme).

Das sagen die Beteiligten:

Tim Wiese (Werder Bremen): "Mir fehlen im Moment einfach die Worte. Das ist eine ganz schwierige Situation - auch für mich. Was willste machen? Ich werde mich ihnen in den Weg stellen und versuchen, zu halten, was zu halten ist."

Klaus Allofs (Werder Bremen): "Wir stecken in einem Strudel. Aber wir müssen kontinuierlich weitermachen, dürfen nicht in Panik verfallen. Es gibt überhaupt keinen Grund, Angst zu haben. Natürlich haben wir Respekt vor Tottenham, sie sind in starker Form. Das heißt aber nicht, dass wir sie nicht ärgern oder verletzen können. Unsere Aufgabe muss es sein, auch selbst Nadelstiche zu setzen."

Aaron Hunt (Werder Bremen): "Ich hoffe nicht, dass wir wieder auseinander brechen."

Peter Crouch (Tottenham Hotspur): "Werder Bremen hat sicherlich einige Stärken, mit denen sie uns gefährlich werden können. Sie haben zum Beispiel sehr gute Einzelspieler, ich denke da vor allem an Marko Marin, auf den wir ganz besonders aufpassen müssen. Ich weiß zwar, dass sie in der Bundesliga momentan nicht besonders gut dastehen, aber die Champions League ist ein völlig anderer Wettbewerb, wo das dann keine Rolle spielt."

Werder hofft auf ein Lebenszeichen

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
7. Dezember
6. Dezember

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.