Mittelfeldspieler kugelt sich die Schulter aus

Schalker Christoph Moritz fällt länger aus

SID
Dienstag, 23.11.2010 | 19:26 Uhr
Christoph Moritz spielt seit 2009 für den FC Schalke 04
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Mittelfeldspieler Christoph Moritz hat sich die Schulter ausgekugelt und wird Schalke 04 auf unbestimmte Zeit fehlen. Dagegen steht Jermaine Jones vor der Rückkehr in den Kader.

Der FC Schalke 04 muss längere Zeit auf seinen Mittelfeldspieler Christoph Moritz verzichten. Der deutsche U21-Nationalspieler hat sich die linke Schulter ausgekugelt und wird dem Vizemeister für noch unbestimmte Zeit fehlen.

Jermaine Jones hingegen kehrt vor dem Champions-League-Heimspiel am Mittwochabend (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) gegen den französischen Vizemeister Olympique Lyon wieder in den Kader der Königsblauen zurück.

Schalkes Trainer Felix Magath hatte den US-Nationalspieler vor dem 4:0-Sieg am vergangenen Samstag gegen Werder Bremen wegen schlechter Leistung aus seinem Aufgebot gestrichen.

Hamburger SV: Frank Rost kehrt ins Training zurück

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung