SPOX-Top-11: 19. Spieltag

Fast wieder nur Borussia

Von SPOX
Sonntag, 29.01.2012 | 20:04 Uhr
In der Vorwoche waren es sechs, diesmal stehen vier Borussen in der Top-11 des 19. Spieltags
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Mi00:15
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Do02:45
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Fr02:45
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Fr20:45
Monaco -
Toulouse
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Sa16:00
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:15
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So17:00
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
So17:00
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
So19:00
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

In der Vorwoche standen sechs Akteure von Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach in der SPOX-Top-11, diese Woche sind es nur zwei weniger. Zudem mit dabei: Raul-Ersatz Ciprian Marica und Doppelpacker Florian Dick.

Tom Starke (1899 Hoffenheim): Der Torhüter war der herausragende Akteur in einer schwachen Hoffenheimer Mannschaft. Bereits kurz nach Anpfiff musste er sich ein ums andere Mal bewähren. Die Dortmunder Offensive wirbelte die Hintermannschaft der 1899er ganz schön durcheinander - und scheiterte besonders in der Anfangsphase am glänzend reagierenden Starke.

Dennis Diekmeier (Hamburger SV): Starke Partie nachdem er gegen Dortmund noch ein Totalausfall war. Bereitete beide Tore der Hamburger vor. Er war auf der rechten Seite ein ständiger Unruheherd, der die Hertha, allen voran Lewan Kobiaschwilli, alt aussehen ließ.

Jerome Boateng (Bayer München): Kaum spielt er auf seiner Lieblingsposition in der Innenverteidigung, zeigt Boateng, warum er Nationalspieler ist. In der Luft überragend, am Boden souverän. Starke Leistung des gebürtigen Berliners.

Sokratis Papastathopoulos (Werder Bremen): Der Grieche bildete mit dem jungen Neuzugang Francois Affolter ein gutes Innenverteidiger-Gespann. Er gewann die meisten Zweikämpfe des Spiels und brachte auch starke 80 Prozent seiner Pässe zum Mitspieler.

Florian Dick (1. FC K'lautern): Dank Dick holten die Roten Teufel einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf gegen den direkten Konkurrenten aus Augsburg. Zwei Mal stand er jeweils nach einem Standard goldrichtig und staubte gekonnt ab.

Sebastian Kehl (Borussia Dortmund): Der Routinier im Dortmunder Team war sehr zweikampfstark, 24 gewonnene Duelle um den Ball waren mit Abstand die meisten im gesamten Spiel. Zudem eroberte er in der ersten Hälfte 30 Meter vor dem Tor gekonnt einen Ball von Rudy, welchen er dann mustergültig auf Kagawa weiterleitete - der Ursprung des Führungstors.

Patrick Hermann (Bor. Mönchengladbach): Der 20-jährige war an fast allen Gladbacher Angriffen beteiligt und neben Marco Reus wieder einmal Dreh- und Angelpunkt im Aufbauspiel der Borussen. Hermann drehte vor allem gegen Ende des Spiels mächtig auf und legte die beiden letzten Tore auf. Auch schon am 18. Spieltag erarbeitete sich der fleißige Mittelfeldspieler einen Platz in der Elf.

Shinji Kagawa (Borussia Dortmund): War der überragende Mann in einer extrem guten Dortmunder Mannschaft. Der Japaner scheint immer mehr auf dem Weg zu seiner Topform zu sein. Zwei Tore machte er selbst - sein zweiter Bundesliga-Doppelpack.

Kevin Großkreutz (Borussia Dortmund): Wie Kagawa ist auch Großkreutz zum zweiten Mal hintereinander in der Top-Elf. Der Ur-Dortmunder schoss ein Tor und bereitete ein weiteres mit der Hacke vor. Zudem gewohnt laufstark und defensiv mehr als solide.

Ciprian Marica (Schalke 04): Erst lange unauffällig, doch seine beiden Tore zum 1:1 und 2:1 machten ihn zum Matchwinner. Als Ersatz des zunächst schmerzlich vermissten Raul leitete er mit seinen ersten Treffern seit November 2010 den Schalker Sieg ein.

Eric-Maxim Choupo-Moting (FSV Mainz 05): Mit seinen zwei Toren entschied Choupo-Moting die Partie gegen Freiburg fast im Alleingang. War an fast allen Mainzer Kontern beteiligt und spielte gute, öffnende Pässe.

Der aktuelle Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung