Fussball

RB Leipzig - Fortuna Düsseldorf 1:1: Bullen retten Remis gegen forschen Aufsteiger

RB Leipzig und Fortuna Düsseldorf trennten sich unentschieden.
© Getty

RB Leipzig hat am 2. Bundesliga-Spieltag den ersten Saisonsieg verpasst. Gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf kam der Europa-League-Teilnehmer zu Hause nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Die Fortuna trat mutig auf, war stark in den Zweikämpfen und hatte sogar die bessere Spielanlage. Bei Leipzig fehlte die Konzentration.

Zwar hatten die Bullen mehr Ballbesitz, aber Düsseldorf strahlte die größere Torgefahr aus. Bei Ballgewinn schalteten die Gäste schnell um und brachten ihre Angreifer über starke Diagonalbälle, aber auch gute Kombinationen in Abschlusssituationen. Dabei wirkte die Leipziger Hintermannschaft nicht gut sortiert, die Abstimmung unter den Mannschaftsteilen war schwach. Ducksch und Gießelmann hatten in der ersten Halbzeit die besten Gelegenheiten, um die Fortuna in Führung zu bringen.

Erst im Laufe des ersten Durchgangs kam Leipzig ins Spiel, der Ball lief besser durch die eigenen Reihen, zwingende Toraktionen sprangen dabei allerdings nicht heraus.

Düsseldorf belohnte sich dennoch kurz nach der Pause mit dem Führungstreffer durch Zimmermann. In der Folge zogen sich die Gäste weit zurück und überließen Leipzig noch mehr das Spiel. RB wurde von Minute zu Minute überlegener, die Passquote stärker und die Spielanlage sicherer, sodass der Ausgleichstreffer durch Augustin die logische Konsequenz war.

In der Schlussphase wurde die Partie hitzig, Schiedsrichter Fritz behielt jedoch die Übersicht. Leipzig drückte auf den Siegtreffer, lief dabei jedoch Gefahr, in einen Konter zu laufen. So blieb es bis zum Schluss offen, doch die Fortuna rettete den Punktgewinn über die Zeit.

Die Daten des Spiels RB Leipzig gegen Fortuna Düsseldorf

  • Tore: 0:1 Zimmermann (47.), 1:1 Augustin (68.)
  • Leipzig kassierte im 10. Bundesligaspiel in Serie mindestens ein Gegentor - Vereins-Negativrekord ausgebaut. Weiß blieb die Weste in der Liga zuletzt am 26. Spieltag der Vorsaison beim 0:0 in Stuttgart.
  • Seit Jahresbeginn traf Düsseldorf in 18 von 19 Pflichtspielen, nur beim 0:1 in Darmstadt am 28. Zweitliga-Spieltag der Vorsaison nicht.

Der Star des Spiels: Kevin Kampl (RB Leipzig)

Gab das Tempo vor, hatte nach Mukiele die meisten Ballaktionen, verteilte die Bälle klug und brachte überragende 95 Prozent davon zu Mann. Fing die meisten Bälle ab. Darüber hinaus mit viel Zug nach vorne und fünf teilweise sehr gefährlichen Torschüssen.

Der Flop des Spiels: Dayot Upamecano (RB Leipzig)

Bestätigte den fahrigen Eindruck der Vorwoche. Wirkte nicht immer konzentriert, die Abstimmung mit Ilsanker passte nicht. Dazu enorm schwach im Zweikampf und im Passspiel.

Der Schiedsrichter: Marco Fritz

Pfiff das erste Augustin-Tor nach einer Abseitsstellung zu Recht ab. Wie er die Rangelei zwischen Cunha, Hoffmann und Ayhan und die anschließend entstehenden hitzigen Minuten moderierte, war ebenfalls sehr klug. Insgesamt ein souveräner Auftritt des Unparteiischen.

Reaktionen zum Spiel RB Leipzig - Fortuna Düsseldorf

Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig): "In der ersten Halbzeit sind wir nur ganz schwer in den Rhythmus gekommen. Was mich am meisten ärgert, ist das Gegentor, das hatte nichts mit aggressivem Pressing zu tun. In der letzten halben Stunde kann ich meiner Mannschaft in Sachen Einstellung und Moral nichts vorwerfen."

Friedhelm Funkel (Trainer Fortuna Düsseldorf): "Ich freue mich über den Punkt, aber noch mehr freue ich mich über die Leistung. Wir haben gezeigt, dass wir durchaus in der Lage sind, den ein oder anderen in der Bundesliga zu ärgern."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung