Hoffenheim auch gegen Hannover nur Remis

SID
Samstag, 21.01.2012 | 17:28 Uhr
Hannovers Manuel Schmiedebach (M.) ist vor Sejad Salihovic am Ball
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Für Holger Stanislawski gleicht ein Heimspiel dem anderen. "Ich habe 45 richtig starke Minuten gesehen. Wir haben guten Fußball gespielt, aber die Mannschaft hat sich nicht belohnt", analysierte 1899 Hoffenheims Trainer das 0:0 seiner Mannschaft am Samstag gegen Hannover 96 zum Rückrundenauftakt der Fußball-Bundesliga.

Leider habe sein Team vor 24.800 Zuschauern die gute Leistung nicht mit in die zweite Halbzeit genommen. Zum bereits vierten Mal ist Hoffenheim zu Hause nicht über ein Unentschieden hinausgekommen - und in allen vier Partien spielte die Mannschaft in der ersten Hälfte besser als in der zweiten.

Wer wird Dein MAN des Spieltags? Jetzt abstimmen!

Bei Hannover 96 war die Stimmung nach dem vierten Auswärtsremis der Saison positiv. "Ich denke, dass der Punkt heute verdient war. Wir haben heute eine super Mannschaftsleistung gezeigt, haben gekämpft und sind gerannt", sagte Moritz Stoppelkamp.

"Wenn fünf Spieler fehlen, macht sich das schon bemerkbar", wies Keeper Ron-Robert Zieler auf die Personalsituation bei 96 hin. "Aber die Jungs, die heute reingekommen sind, haben es gut gemacht. Wir haben kompakt gestanden."

Hoffenheim findet besser ins Spiel

Alle Spieler brauchten zum Wiedereinstieg nach der Winterpause augenscheinlich Zeit, zu ihrem Spiel zu finden. Hoffenheim gelang dies in der ersten Viertelstunde besser, echte Torchancen konnte sich die Mannschaft jedoch nicht herausspielen. Nach zwei Fehlern in der neu formierten Innenverteidigung der Gastgeber waren die Hannoveraner der Führung näher.

Eine Flanke von Stoppelkamp lenkte Jannik Vestergaard fast in das eigene Tor (17. Minute), bevor Lars Stindl nach einem Stellungsfehler des Verteidigers völlig frei zum Schuss kam, jedoch seinen Meister in Torhüter Tom Starke fand (18.).

Die Hoffenheimer bekamen danach das Spiel besser in den Griff. Torjäger Vedad Ibisevic scheiterte aus kurzer Distanz an dem heraus geeilten Zieler, dessen Bein einen Torerfolg des Bosniers verhinderte (25.). Bei einer Flanke von Edson Braafheid verschätzte sich Zieler dann jedoch und eröffnete Andreas Beck eine gute Einschussmöglichkeit (28.). Seine Direktabnahme wurde jedoch geblockt. Hoffenheim blieb danach die aktivere Mannschaft, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen.

Hannover setzt auf eine gut formierte Defensive

Die stark ersatzgeschwächten Hannoveraner beschränkten sich gegen die ballsicheren Hoffenheimer auf die Defensive und kamen erst in der zweiten Halbzeit wieder vors Tor von Tom Starke, ein Schuss von Manuel Schmiedebach blieb jedoch folgenlos (60.).

Auf der Gegenseite pfiff Schiedsrichter Christian Dingert ein für Ibisevic aussichtsreiches Laufduell gegen den Hannoveraner Kapitän Steven Cherundolo zur Verwunderung des Stürmers ab (61.).

In der 70. Spielminute standen Ryan Babel, Sejad Salihovic und Roberto Firmino lange vor der Hannoveraner Mauer, um den anstehenden Freistoß zu diskutieren. Die von Salihovic schwach geschossene Variante landete jedoch in der Mauer (71). Ein Schuss von Sebastian Rudy landete in den Oberrängen.

"Wir sind mit dem Punkt zufrieden", lobte 96-Coach Mirko Slomka seine Elf. "Ich finde, dass wir die Räume sehr, sehr gut eng gemacht haben."

Hoffenheim - Hannover: Daten zum Spiel

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung